Paul Rudolf Uhl

Beim ersten Mal, da tut’s noch weh



                                                   Angelehnt bei Hans Albers` Lied:

Atombomben – Hiroshima
und Nagasaki – schrecklich - was?
Die erste Kernschmelze war da !!!
Und soviel Leid und soviel Hass…
 
Refrain:
Beim ersten Mal, da tut’s noch weh,
jedoch gewöhnt man’s mit der Zeit.
Bei Wiederholung – wie ich seh’ –
ist man’s  gewohnt, das viele Leid…
 
In Tschernobyl, war Supergau
und halb Europa wurd’  verseucht.
Doch Menschen werden niemals schlau,
sind unbelehrbar, wie mir deucht…
 
Beim ersten Mal, da tut’s noch weh…
 
Fukoshima hat uns gezeigt:
Totale Sicherheit gibt’s nicht.
Und wieder hat man es vergeigt...
Wann kommt das nächste Strafgericht?
 
Beim ersten Mal, da tut’s noch weh…
 
In China: Riesenexplosion
und Gift und Gas und viel Chemie…
Zum ersten Mal ? – Wer weiß das schon.
Vertuschen kann man alles? – Nie !
 
Beim ersten Mal, da tut’s noch weh…
 
Katastrophal die Eiszeit war –
Europa litt darunter sehr!
Das Klima spinnt schon wieder – klar!
Doch scheinbar int’ressiert’s nicht mehr…
 
Beim ersten Mal, da tut’s noch weh…
 
Zwar: Klimagipfel gab es viel’,
Das Kapital doch bremste fest…
Kam nichts bei raus… Ein Selbstmordspiel?
Gibt das der Menschheit bald den Rest?
 
Beim letzen Mal, da ist dann Schluss
versäumt wurd'  vieles lange Zeit,
so dass auch Gott bald sagen muss:
Menschheit - ade! - Es tut mir leid...

 
                                                 P.U.  22.08.15
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.08.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Klartext" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ozapft is ! von Paul Rudolf Uhl (Aktuelles)
Süßsauer von Birgit Lüers (Klartext)
GEGENSÄTZE von Heidi Schmitt-Lermann (Kritisches)