Roland Drinhaus

bevor der große Krach losgeht



 

In eine Kneipe kommt ein Mann,
es ist zu dieser Zeit schon spät:
"Herr Wirt, nen Doppelten heran,
bevor der große Krach losgeht."

Der ist auch ganz fix getrunken,
der Gast vorm leeren Glase steht;
wieder wird dem Wirt  gewunken,
"bevor der große Krach losgeht."

Der Doppelte gleich hingestellt,
getrunken, eh ihr euch verseht,
noch zweimal hat der Gast bestellt,
"bevor der große Krach losgeht."

Beim fünften fragt der Wirt den Gast:
"Was droht denn für ein großer Krach?"
"Weil ich kein Geld hab fürcht ich fast,
gibt's sicher bald hier was auf's Dach."



 


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Drinhaus).
Der Beitrag wurde von Roland Drinhaus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.08.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Auf den Flügeln der Nacht von Flora von Bistram



Gedanken Gedichte Geschichten
sowie eigene Bilder
auch das Cover entstand in Eigenregie
wie bei allen ihren Büchern

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Der gereimte Witz" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Roland Drinhaus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Fluss der Zeit und das Segelboot des Lebens von Roland Drinhaus (Surrealistisches)
Intimspray von Heinz Säring (Der gereimte Witz)
Oldies parodiert von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)