Arthur Zippold

Auf leisen Sohlen …; . es weihnachtet…….

~~Auf leisen Sohlen …; . es weihnachtet…….


Auf leisen Sohlen, … heimlich , fast schon verstohlen is a wida kimma ,
da Winda …, so wie imma.
Auf leisen Sohlen, fast schon verstohlen ,… is a wida do,  der Nikolausmo.
Is a dabei ??? ..der Grampus… auwei,….
nein ( na ),…
weil mia san brav gwenn,…… uns wui a net seng,….
und den andern, den heiligen Mo,…
 den seng mia  gern,  den meng ma scho !!!
denn schließlich lasst da Geschenke uns do.
………….
Auf leisen Sohlen, heimlich, fast schon verstohlen is a kimma da Winda,….
und schau moi wias schneit,… 
und scho  is a wida do die heilige Zeit.
………..
Ums Feuer sitzns die Hirten in eiskalter Nacht,…
die Schafe werden von Hunden bewacht,…
der Himmel ist klar, Stern leuchten , es ist eine Pracht,.
Auf einmal wird’s ruhig, als würd die Welt bleiben stehn,
es muss was passiert sein in dieser sternklaren Nacht….
die Schäfer homs gseng und haben die Nachricht in die Welt rausgebracht.
………
Maria hats Christkind, den Sohn Gottes geborn;
um die Menschheit zu retten ist er Menschenkind woarn,
Er bringt der Welt Liebe und Gottes heiligen Segen,
Er begleitet die Menschen  auf all ihren Wegen.
Das ist geschehn in der heiligen Nacht,
Gott schickte seinen Sohn auf die Erde ,
er hat durch Maria ein Wunder vollbracht.

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Arthur Zippold).
Der Beitrag wurde von Arthur Zippold auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.11.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Arthur Zippold als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Mein Europa - Quo vadis?: Eine vertrackte Beziehung - on again, off again von Heinz Werner



Europa braucht mehr Stabilität und nicht mehr Schulden „Mein Europa - Quo vadis?“ zeichnet den Weg Europas, besser der Europäischen Union (EU), von der Gründung der Montanunion 1950 bis heute nach. Pro und Contras, Errungenschaften und Vorteile, Defizite und Gefahren dieser Union werden aus Sicht eines engagierten und leidenschaftlichen Europäers geschildert. Verständlich und sachkundig werden künftige Herausforderungen und bestehende Chancen, eingebettet in und vorgegeben von politischen und wirtschaftlichen Zwängen und Gegebenheiten, beschrieben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Arthur Zippold

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Verliebt von Arthur Zippold (Lieder und Songtexte)
Freude von Ingrid Drewing (Weihnachten)
Hassparolen auf Facebook von Christiane Mielck-Retzdorff (Aktuelles)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen