Paul Rudolf Uhl

Kriegsweihnachten?



Die silberhelle, kalte Nacht
mit Pulverschnee im Winterwald,
die hat mir einen Traum gebracht:
ein Liebesfest käme alsbald…
 
Die Weihnacht kommt, aber hienieden
sind viele Menschen nicht bereit.
Und leider gibt es Krieg - und Frieden
nur stellenweise. – Welche Zeit !
 
Dabei verheißt das Christuskind
den Frieden jenen Menschen bloß,
die wirklich guten Willens sind.
Den andren droht der Todesstoß?
 
Doch gegen Terror gibt’s kein Mittel;
der gute Wille schützt ja nicht:
Fanatiker – in Allahs Namen
zu töten – meinen sie – sei Pflicht…
 
Die Weihnachtsbotschaft gibt – trotz Hassen,
trotz Schießen, Sprengen, Tod und Krieg
nur HOFFNUNG, dass sie s endlich lassen…
Wann gibt man der Vernunft den Sieg?

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 25.11.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Vogelsang (2) von Paul Rudolf Uhl (Mundart)
WARUM ? von Christine Wolny (Aktuelles)
Jugendzeit von Edelgunde Eidtner (Elfchen)