Dieter Fetzer

Stiller Genuss

Des Windes Schlaf ich möcht’ nicht stören,
die Stille sie soll mir gehören.
Zeit der Besinnung ist gekommen,
die Gräser liegen da benommen.

Des Berges Schlaf ich möcht’ nicht stören,
lawinenfreie Zeit soll mir gehören.
Es blüht hoch oben der weiße Enzian,
der Hirte wird fürwahr zum Schlendrian.

Den Schlaf der Flut ich möcht’ nicht stören,
das seichte Watt soll mir gehören.
Die Krabbe flitzt durch feuchten Sand,
hab ihre Schnelligkeit wohl verkannt.

Des Kindes Schlaf ich möcht’ nicht stören,
das Wohnzimmer soll mir gehören.
Das Fußballspiel fängt nun gleich an.
Ob ich jetzt leise bin wie’n Fan?

TheFeather
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dieter Fetzer).
Der Beitrag wurde von Dieter Fetzer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.12.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bild von Dieter Fetzer

  Dieter Fetzer als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Höllische Rache von Doris E. M. Bulenda



Die Rache einer Frau = Himmel vs Hölle

Wenn du bei dem Versuch, deine verschi…ne Beziehung mit dem undankbarsten Kerl, den es gibt, zu retten, in den Tod geschubst wirst …
Wenn du als das arme Opfer vor den Himmelspforten stehst und von einer Horde selbstverliebter Engel bedrängt wirst …
Wenn dein Hunger nach Rache deine Gedanken, dein Herz und deine Seele vernebeln … Betrittst du da den Himmel oder nimmst du womöglich die Abkürzung durch die Hölle? Wenn du dann noch die Chance bekommst, deinen verhassten Ex zu entsorgen …
Landest du womöglich als Specialagent direkt bei Luci denn nichts ist so schlimm, wie die Rache einer verschmähten Frau!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedankensplitter" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Dieter Fetzer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

"Der taube Politiker" von Dieter Fetzer (Ironisches)
Wie Glocken aus Glas... 💭 von Ursula Rischanek (Gedankensplitter)
Regenbogenland von Regine Stahl (Träume)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen