Bernd-Peter Liegener

Der Weihnachtsjunge

Wie heute jedem ist bekannt,
wird immer älter unser Land.
Doch Geld sitzt lock´rer bei den Jungen,
drum sah die Werbung sich gezwungen,
gesunde Junge anzusprechen
statt alte Kranke mit Gebrechen.
Denn als Verbraucher sehn wir nur,
was gut ist für die Konjunktur.
Und so - vom Zeitgeist ausbedungen-
schuf man jetzt den Weihnachtsjungen.
Für den Export erfand man schnell
Santa Boy und Fils Noel.
Statt dickem, altem Mann mit Bart
kommt nun - dynamisch, fit und smart-
ein junger Spund mit den Geschenken.
Er muss auch keinen Schlitten lenken:
sein e-slide ist halb virtuell,
im Cyber-space unglaublich schnell.
Und so scheint mit dem Weihnachtsjungen
das Anti-Ageing voll gelungen.

Allein- das Weihnachtsmilchgesicht
erreicht die Konsumenten nicht.
Sie woll´n ein brummiges "ho ho" -
das lock´re "hi hi" klingt nicht so!
Sie mögen zwar Geschenke haben,
doch nicht von diesem zarten Knaben.
Nun endlich mal zur Weihnachtszeit
da schätzen sie Gemütlichkeit.
Statt Hektik, Stress und Arbeitsfrust
hat man auf Langsamkeit nun Lust.
Und auf Weisheit, Güte, Liebe,
weil Weihnachten sonst Alltag bliebe.

Nun - so hat man sich besonnen,
den Weihnachtsbub zurückgenommen.
Und hat er sich nicht durchgesetzt,
bleibt etwa übrig doch zuletzt.
Denn was es uns gelehrt, das Kind:
wie wichtig alte Menschen sind.
Im Leben braucht man dann und wann
den guten, alten Weihnachtsmann!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bernd-Peter Liegener).
Der Beitrag wurde von Bernd-Peter Liegener auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.12.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Bernd-Peter Liegener:

cover

Jüngst: Nichtige Gedichte von Bernd-Peter Liegener



Es sind die kleinen Nichtigkeiten des täglichen Lebens, die hier zum Anlass genommen werden, Gedanken zu entwickeln, oder einfach nur zu schmunzeln. - Schmunzeln und denken Sie mit!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bernd-Peter Liegener

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Jongleur von Bernd-Peter Liegener (Allgemein)
Weihnachten steht vor der Tür von Adalbert Nagele (Weihnachten)
Die letzte Schlacht von Ramona Jährling (Beziehungen)