Carmen Siebke

Eiskaltes Abendland


Drei Weise flieh´n vorm Feuerwerk im Morgenland,
Nicht Gold, nicht Myrrhe, Weihrauch, Alles ist verbrannt!

eh` Hilfeschreie in eiskalter Flut versinken.
Und an Europas Ufern Flehende ertrinken, 


 
Marie und Josef irr´n mit tausend blutig` Füßen
auf wunden Sohlen, um der Menschheit Schuld zu büßen.
Heulendes Elend, karg bekleidet. Ohne Schuhe
durch Dornenwald, hoffend auf endlich etwas Ruhe.


Im hellen Lichterglanz geschmückter Tannenbäume
erfüllen wir uns  bunt - pompöse Glitzerträume.
Rülpsend vorm Gabentisch, mit satten, vollen Bäuchen 
huldigen wir am Kamin christlichen Weihnachtsbräuchen.


Glorias Klang tönt  warm im hellen Glanz der Sterne
zum Lobgesang; "Kinderlein kommet alle, gerne!"
Und vor mit Kränzen nett verzierten Eingangstüren
Leute zu Hauf` in eisigen Nachtstürmen frieren.


Herrnhuter Sterne heucheln rot an Kirchentoren;
"Euch ist ein Christuskindlein heut´ geboren!"
Steinernes Herz, verkleidet nur im Heilsgewand.
Entsetzlich kalt geworden ist´s im  Abendland!



© Carmen S. 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Carmen Siebke).
Der Beitrag wurde von Carmen Siebke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.12.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Carmen Siebke als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Taron der Bettler. Held wider Willen von Saskia Burmeister



Spannende Arenakämpfe, Wesen von anderen Planeten, ein „zweites Ich“, eine hübsche Prinzessin und andere Schicksalsschläge…

„Alles begann damit, dass Taron der Bettler, dem das Unglück wie eine Klette anhaftete, in seiner Not in die Küche des Palastes des Sonnen-auf-und-Untergangs eindrang und dabei natürlich von den Wachen der strahlenden Prinzessin erwischt wurde. Daraufhin sprach man über ihn die Verbannung aus. Heimat- und hoffnungslos ergab er sich seinem Schicksal.
Und damit begann seine Tortur durch die ferne Galaxie „Aragora“.“

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Carmen Siebke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Flausentierchen von Carmen Siebke (Liebesgedichte)
Übern Gartenzaun II HIMMLISCHE RUHE von Barbara Steiner (Aktuelles)
Sommerlied (revisited) von Heino Suess (Autobiografisches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen