Karin Grandchamp

Ein Küken schlupfte aus einem Ei

Ein Küken schlupfte aus einem Ei
und dachte endlich biste frei.
Es sah sich die Umgebung an
ob es mit andren spielen kann

Da lag ein Ei, es war nicht bunt
auch nicht oval sondern rund
Dieses sah ganz anders aus
als plötzlich etwas schlupfte heraus

Das Küken meinte, da sieht man was
was kommt denn da raus, was ist das
Das scheint nicht so wie ich zu sein
mal abwarten, noch ist es ganz klein

Es hat vier Beine, das kann nicht sein
wir Küken stehen doch nur auf zweien
Es krabbelte wild auf dem Boden umher
wo kam denn dieses Wesen nur her

Es wusste nicht, dass es eine Schildkröte war
und wo das Ei herkam, war ihm nicht klar
Es schaute noch mal im Hühnerstall rein
ob da noch mehr dieser Sorte könnten sein.
 
Es freundete sich trotzdem mit ihr an
da sie für ihr Aussehen ja nichts kann
Und weil die beiden sich so gut verstehn
ist da wo der eine ist auch der andre zu sehn


Liebe Leser! Da ich kein passendes Bild zu diesem Gedicht gefunden habe, war Heike Diehl so lieb und hat eins gemalt. Danke Heike
 

 
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karin Grandchamp).
Der Beitrag wurde von Karin Grandchamp auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 15.12.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  • Autorensteckbrief
  • kajp88orange.fr (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Karin Grandchamp als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Wahre Szenen einer Ehe (Hörbuch) von Rudolf Geiser



24 Spielszenen aus dem Alltag eines Ehepaares um die 40. Eine gelungene Mischung von "Typisch-Männlichem" bzw. "-weiblichem", sprachlichem Witz und Situationskomik des Alltags. Ob Alltags- und Partnerprobleme, Sport und Verwandtschaft, Benimm und Bildung oder das liebe Geld - in pointierten und treffsicheren Dialogen sind Sie Zeuge einer intellektuellen Streitkultur, wie man sie selbst gerne pflegen würde - wenn man denn könnte!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karin Grandchamp

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Es müssen nicht immer nur Rosen sein von Karin Grandchamp (Allgemein)
DER TRAURIGE SCHWAN von Simone Wiedenhöfer (Tiere)
Seelenschmerz von Hildegard Kühne (Liebesgedichte)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen