Paul Rudolf Uhl

Verse schmieden



Bin gestan am Balkon draußt gsessn,
de Utensilien woarn dabei:
N kloan Hamma, Amboß ned vagessn,
aa Rhythmus, Versmaß - des muaß sei !
 
Hob virtuell dann ojsse ausbroadt
und gmoant, OK, jatzt fang i o…
A Elster is daher dann kemma
und is mi’m Versmaß glei davo !
 
De Viecha stehjn ja, wos se kenna!
Und i steh ohne Versmaß do! ??
Naa, naa – i brauch ned wirkli pflenna,
weil  i ja ojsse „intus* ho(b):
 
Im Kopf as Versmaß; Rhythmus, der is
bei mia im Herz drin – wirkli woahr…
Aa s Schmiedn geht ganz ohne Hamma
und Amboß…  - Eingli vo alloa…
 
Des oanzige, wos ständig fehjn duad:
a Thema, des suach i ojwei,
dabrich mia s Hirn und des is ned guad,
weil - manchmoj fojt ma goar nix ei…

 
                                                                 P.U.  17.12.15
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.12.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ode an den Wind von Paul Rudolf Uhl (Autobiografisches)
Der sparsame Schwabe von Adalbert Nagele (Humor - Zum Schmunzeln)
Der Goethe von Paul Rudolf Uhl (Autobiografisches)