Roland Drinhaus

Mein klassisches Weihnachtsgedicht 2015

 






Ich möchte immheartr alles schaffheartn;
Gott begleitheartt mich dabhearti.
Anstatt zu redheartn und zu gaffheartn,
geh' ich mheartiner Wege frhearti.
Ich will Guthearts tun und teilheartn,
so wie's Jheartsus vorgelheartbt;
möcht zu sheartiner Krippe heartilen,
weil sein Stheartrn mich so bheartwegt.

Damit kann ich alles schaffheartn,
          unpolitisch und korrheartkt.
      Weihnacht; auch wenn Gräbheartn klaffen,
für jeden ist der Tisch gedheartckt.

   Ausnahmslos ist Liebe mheartnschlich,
       Jesu menschgewordheartn so.
Weihnachten ist  dann nicht heartndlich,
                      wenn wir weiter dheartshalb froh.
Weiter aufgeschlossen friheartdlich
und nicht zählend wertbheartdacht,
sagt nur der Verstand uns schliheartsslich,
was dheartn Mheartnsch zum Mheartnschheartn macht.















 
Ich wünsche allen Autoren und allen Lesern ein wunderschönes Weihnachtsfest
und einen guten Rutsch ins nächste Jahr.





 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Roland Drinhaus).
Der Beitrag wurde von Roland Drinhaus auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.12.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lustwandel: Erotische Anthologie von Care



Seit Menschengedenken wurden Geschichten über die Lust in der Liebe verfasst. Fand der Leser früher die lustbetonenden Texte noch eher versteckt unter dem Deckmantel der damals gängigen literarischen Sprache und konnte nur erahnen, was der Schreiber damit eigentlich ausdrücken wollte, so ist dies heute "Gott sei Dank" nicht mehr von Nöten. Erotische Literatur hat sich dem Wandel der Zeit unterworfen. Was damals in Gedichten und Balladen gepriesen wurde, nämlich wie lustvoll die Erotik ist, wird heute in aller Deutlichkeit in erotischen Geschichten wiedergegeben. Fasziniert hat sie die Leser in jedem Jahrhundert.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Roland Drinhaus

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Weg mit dir von Roland Drinhaus (Liebe)
Christkindlmarkt von Paul Rudolf Uhl (Weihnachten)
Die Urlaubszeit von Karl-Heinz Fricke (Reisen - Eindrücke aus der Welt)