Bernhard Pappe

Innenansichten eines Dichters (Version 2.5.0)


Ein gekehrter Rücken.
Wohin zeigt dann die Vorderseite?
Der Welt hier den Rücken kehren?
Ist es die Rückkehr in die eigene, vertraute Welt?
Jene Welt, aus der ein Aufbruch geschah?
So ist’s.
War’s nicht auch ein Ausbruch?
So ist’s.
War’s nicht ein Einbruch in eine andere Welt?
Auch dies ist richtig.
Ich brach nicht wirklich ein in diese Welt,
ich kam offen in sie herein,
ich blieb nicht lange unbemerkt.
Kein Versteck schützte mich,
ich hatte es so gewollt.
Die Welt nahm mich wohlwollend auf.
Alles war anders und blieb doch gleich;
die neue Welt, errichtet von Menschen,
die sich nicht ändern,
es nicht wollen, es nicht können.
Niemand kann heraus aus seiner Haut!
Es bliebe nur eine leere Hülle.
Was käme daraus hervor?
Verbergen wir die Dämonen lieber unter Haut und Knochen.
Ich mache kehrt,
kehre der einen Welt den Rücken,
um in eine andere Richtung zu schauen.
Ich wende mich nicht,
kehre nicht das Innere nach außen; -
ich wende nur meinen Blick.
Kehre ich zurück,
mit meinem Rücken (Habe ich das Kreuz dazu?),
zu meinem Tun hier?
Gerichtet den Scheinwerfer der Aufmerksamkeit
auf die Schreibwelt, die gleich zur Scheibenwelt,
durch ein Universum fliegt.
Alles ist seltsam, man muss es zulassen.
Niemals das Wörtchen NIE sagen!
Wer kehrte nicht schon alles auf die Bühnen der Welt zurück.

© BPa / 24.-28.09.2015
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bernhard Pappe).
Der Beitrag wurde von Bernhard Pappe auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.12.2015. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Nomade im Speck von Thorsten Fiedler



Diese Real-Satire beschreibt das Aufeinandertreffen von Ironie und Mietnomaden. Statt Mitleid gibt es nur „Mietleid“ und die Protagonisten leben ohne wirkliche Mietzahlungsabsicht, kostenfrei in den schönsten Wohnungen, wie:“ der Nomade im Speck“.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bernhard Pappe

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Strich in der Landschaft von Bernhard Pappe (Gedankensplitter)
zufrieden von Ursula Mori (Das Leben)
Andere Länder, andere Sitten von Hans-Juergen Ketteler (Humor - Zum Schmunzeln)