Michael Reißig

Das Zugunglück und der abgesagte Politische Aschermittwoch

Faschingsdienstag
Die Narren in heller Freude
Dann ein Riesenknall bei Bad Aibling
Für alle unfassbar!
Ausgelöschte Leben
Blutüberströmte Menschen
Zum Teil verkrüppelt
Eine schreckliche Zäsur im Leben
Kinder, die eigentlich mit selbem Zug zur Schule pendeln
Hatten Ferien
Und waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort
Die täglichen Pendler hatten's nicht geahnt
Hatten's nicht ahnen können
Diesen Weg zur Hölle
Brennend ins Mark des Politischen Aschermittwochs
Tiefe Trauer erschlägt die
Bierzeltatmosphäre der Passauer Nibelungenhalle
Kein sichtbarer Schaum vor den Lippen des Landesvaters
Stattdessen Absage des traditionellen Spektakels
Die absolut richtige Entscheidung
Dennoch Katerstimmung im doppelten Sinn
Des einen Freud' ist des anderen Leid
Besagt ein alter Spruch
In Abwandlung: der anderen Freud' ist des Bayernvaters Leid
Wenn auch nur für eine verdammt kurze Zeit!

In Gedenken an das schwere Zugunglück von Bad
Aibling, bei dem am 9.2.2016 - an einem
Faschingsdienstag - mindestens zehn Menschen in den
Tod gerissen wurden. Ein Ereignis, das auch zur
Absage des alljährlich stattfindenden Politischen
Aschermittwochs in der Passauer Nibelungenhalle
geführt hatte.
Michael Reißig, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Michael Reißig).
Der Beitrag wurde von Michael Reißig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.02.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Is ja abgefahren: Gedichte von abgedreht bis träumerisch von Lizzy Tewordt



Haben Sie sich nicht auch schon mal gefragt, was die Trainer ihren Boxern kurz vor Beginn der Runden in den Mund stecken und wie würden Sie reagieren, wenn Sie sich im Doppelbett umdrehen und neben Ihnen ein völlig fremder Mensch liegt? Diese und andere Fragen werden Ihnen von Lizzy Tewordt in diesem Buch mit einem Augenzwinkern beantwortet, so, wie man die Autorin hier kennt. Aber auch sinnliche Momente, die sich wie ein Film abspulen - von aufregend bis nachdenklich...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (10)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedankensplitter" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Michael Reißig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Dein Tag in unseren Herzen von Michael Reißig (Geburtstag)
Friedfertigkeit von Robert Nyffenegger (Gedankensplitter)
e-stories, das ist nicht das, was es einmal war von Adalbert Nagele (Kritisches)