Ralf Glüsing

Sehnsucht

Geliebte, ich verlasse Dich
Weil Du mich kaum noch achtest
Ich sehe schon, Du weinst um mich
Geliebte, denn Du schmachtest

Die Kunst kenn' ich, dich zu betör'n
Doch wert bist Du es nimmer
Werd' niemals mehr Dein Leben stör'n
Es ist vorbei, für immer

Fort bin ich nun und höre schon
Wie Du Dich jetzt verzehrest
Wünscht mich zurück, es sei Dein Lohn
Ich weiß, dass Du's begehrest

Ich bin zurück, war lange fort
Bestimmt waren es Stunden
Erfreu' Dich jetzt an meinem Wort
Wie hab' ich mich gewunden

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ralf Glüsing).
Der Beitrag wurde von Ralf Glüsing auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.02.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Filosofische Märchen oder Skurrile Gute-Nacht-Geschichten für Erwachse von Klaus Buschendorf



Wollen Sie spielerisch durch Zeiten gehen, Personen und Vorstellungen zusammen bringen, die nicht zueinander gehören - oder doch? Springen Sie in zwanzig kurzen Geschichten auf märchenhafte Weise durch Jahrtausende.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abschied" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ralf Glüsing

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Gedanken sind frei von Ralf Glüsing (Allgemein)
Wir beide hier von Marija Geißler (Abschied)
G e t r ü b t e s G l ü c k von Ilse Reese (Autobiografisches)