Sigrid Hartmann

Das bunte Huhn




Ein kleines Huhn war drauf bedacht,
dass man nicht zu sehr drüber lacht.
Es saß im Grase gut versteckt,
hat ab und zu den Kopf gereckt.
 
Dann kam, nach endlos langen Stunden,
er drehte gerade seine Runden,
der Osterhas vorbei gelaufen,
man hörte ihn ganz kräftig schnaufen.
 
„Ach lieber Hase – kommst mir recht,
sieh mich nur an – mir geht es schlecht!
Wollt Eier färben ganz geschwind,
damit sie Ostern fertig sind.
 
Trank aus die Farbe eins, zwei, drei,
doch färbte sich kein einz’ges Ei!
Jedoch ist bunt mein Federkleid,
rot, blau und grün leuchtet es weit!“
 
„Mein liebes Huhn – wie bist du schön,
hab so etwas noch nie gesehen!
Komm nur heraus und sei nicht bang,
die Farbe hält kein Leben lang!
 
Ein jeder wird dich drum beneiden,
will sich gewiss wie du bekleiden.
Zur herrlich bunten Frühlingszeit
passt ganz perfekt dein Federkleid!“

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sigrid Hartmann).
Der Beitrag wurde von Sigrid Hartmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.03.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wie das Meer ist unsere Liebe von Anschi Wiegand



Wir alle wünschen uns einen Menschen, der uns liebt, dem wir vertrauen können und der da ist, wenn wir ihn brauchen - und für den auch wir da sein wollen, wenn er uns braucht. Dieser Wunsch scheint für viele unerreichbar, fast schon eine Illusion, doch für manche von uns ist er Wirklichkeit geworden. An dieser Wirklichkeit müssen wir jedoch immer wieder neu arbeiten, damit sie uns erhalten bleibt. Dieses Büchlein soll den Leser mitnehmen auf eine dankbare Gedankenreise, die deutlich macht: es ist möglich, Hand in Hand durchs Leben zu gehen, wenn dies wirklich beide Partner wollen. Es nimmt mit in erlebte Gefühle, die Liebe spürbar werden lassen. Und wenn wir dieses Büchlein weiter geben, ist es ein kleines DANKE an die, denen es mit uns gemeinsam gelungen ist, Liebe Hand in Hand zu erfahren... (Angela Gabel)

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ostern" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Sigrid Hartmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Amerika von Sigrid Hartmann (Gesellschaftskritisches)
Ostertage von Karl-Heinz Fricke (Ostern)
Der Geist von Adalbert Nagele (Spirituelles)