Paul Rudolf Uhl

Der Tannenbaum



A Tannabaam im Bayerwojd
bin i - dreißg Meta und kerngsund,
der üba hundat Joahr scho zähjt
und steh auf sicham, festn Grund.
 
I bin so herrlich kerzngrod
da ollascheenst vo umadum*…
Ja do schaug o! - Da Första kimmt,
der messt mi, spritzt mi o, ganz stumm.
 
Mia schwant aa scho, wos des bedeidt,
des hob i scho bei andre gsehgn:
Des hoaßt, se wojn mi umschnei(d)n bojd
des kimmt mia wirkli jatzt ned glegn…
 
Am nächstn Dog: A Hojzknecht kimmt,
der schaugt mi lang und ernsthaft o.
I red mit eahm – gedanknstark -
und frog, ob er mi hearn denn ko?
 
„Ja, freili hear i, wos du denkst!
Du woaßt, dei Lebm is glei vabei,
wann i de Kettnsäg o setz…
Mia is ja aa scho zwoaralei,
 
weil i wia Du moj irgndwann
mei Lebm valier… - Des is hojt so:
S bleibt nix auf dera Wejt recht lang…
Vielleicht sehgn ma uns „drent“ dann no?“
 
Da Hojzknecht setzt de Säg o - ja -
und i, da Baam vibrier no weng…
Se brauchn mi ojs Maibaam scho.
- Glaub ned, dass mia uns drentn sehgn !

*
der ganzen Umgebung
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.03.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abstraktes" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Reisen... von Paul Rudolf Uhl (Reisen - Eindrücke aus der Welt)
Am Telefon von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)
Die Zeit ist reif ... von Klaus Heinzl (Abschied)