Gerhard Krause

Das Lied übern Zaun

An einem schönen Sommertag,
lag ich im Garten um zu ruhn,
Ich hatte genug von all der Plag'
und wollte einmal gar nicht tun.

Da hörte ich von nebenan
einen gar lieblichen Gesang,
die Melodie die zog mich an,
weil sie bekannt mir klang.

Es kommt die Erinnerung,
an eine längst vergangene Zeit,
ich war erwartungsvoll und jung,
schön war's wenn wir zu Zweit.

Beim Rendezvous im Mondenschein
an einem rauschenden Fluß,
da stimmte sie das Liedchen ein
und gab mir einen Kuss.

War vielleicht eine Jugendschwärmerei,
alsbald ging jeder seine Wege,
der Gedanke an diese Liebelei,
war immer in mir rege.

Das ist nun schon lang, lang her,
die Jahre kamen und vergingen,
ich hörte seitdem keine mehr
mir dieses Liedchen singen.

Gar zu gern hätte ich gewusst,
wer ihr dieses Lied gelehrt
und ich empfand es als eine Lust,
zu fragen nach dem, was ich gehört.

Ich ging an den Gartenzaun
und rief: "Frau Nachbarin"
sie dreht sich um, ihr glaubt es kaum,
kam lachend zu mir hin.

" Frau Nachbarin, Sie haben vorhin,
ein schönes Lied gesungen,
mir kam eine Erinnerung in den Sinn
und es hat so wundervoll geklungen.

Nun, wer hat Ihnen das Lied gelehrt,
was mich so sehr beglückte?"
"Das Lied sang meine Mutter dann,
wenn sie froh war oder was bedrückte.

Sie lebte allein und hat sich nie beklagt,
mein Kind, hat Mutter mal gesagt,
ich habe in jungen Jahren,
mit diesem Lied ein großes Glück erfahren."






 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gerhard Krause).
Der Beitrag wurde von Gerhard Krause auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.04.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Auch Kühe brauchen mal Urlaub - Gute Nacht Geschichten von Susanne Schulmann



Kleine Kindergeschichten, in die man sich hineinversetzen kann. Kühe, die dringend Urlaub brauchen, Borkenkäferkinder, die ohne ihre Nussschale nicht Schlitten fahren können und sich erst einmal auf die spannende Suche begeben, ein Mistkäfermann Namens Hugo Müffelklotz, der eine Freundin sucht und ein Restaurant führt indem man Butterblumensuppe essen kann, ein Mückenmädchen, das verloren gegangen ist, ein Kakadu, der zum Südpol will, eine kleine Fledermaus, die eine Guten Tag Geschichten zum Einschlafen braucht und noch andere Abenteuer. Kindergeschichten zum Vorlesen und mit Bildern zum Ausmalen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gerhard Krause

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein gestandner Mann von Gerhard Krause (Humor - Zum Schmunzeln)
Winterlich. Endzeitliche Professio* von Heino Suess (Das Leben)
Futterneid von Paul Rudolf Uhl (Tiere)