Wally Schmidt

Wenn ich könnte wie ich wollte

 

 

In der Nacht, wenn draussen alles still,

stell ich mir vor, was ich gern will.

 

In der Gärtnerei mal alle Blumen klauen,

blöden Politikern auf die Schnauze hauen.

Möchte mich einfach nie mehr waschen,

einen riesen grossen Kuchen naschen.

An der Kasse durchgeh'n, ohne Geld,

und was klauen, wenn es mir gefällt.

Schlechten Menschen mal den Hals umdrehen,

die verhauen, die bei rot schon gehen.

Steckte Polizisten meine Zunge raus,

schmiss den Abfall aus der Türe raus.

Möcht' nicht kochen, doch wär' satt,

machte alle doofen Männer platt.

Würd' gerne richtig schlampig sein,

träte Meckeren ganz fest vor's Bein.

Für so viel Steuern mich mal rächen,

und den Reichen alle Knochen brechen.

Noch viel mehr Schlimmes macht' ich dann,

doch wie fang ich das denn bloss an?

Weil ich im Leben lieb' den Frieden,

hab' ich das alles stets vermieden.

So kann ich leider gar nichts machen,

sondern werd' über meine Wünsche lachen!

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.06.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Du und ich - Gedichte über Freundschaft und Liebe von Marion Neuhauß



Das Buch ist ein Ehrenplatz für die intensiven Gefühle, die uns durch Freundschaft und Liebe erfüllen. Die Gedichte und Fotos lassen uns die Dankbarkeit darüber bis in die hinterste Ecke spüren. Und machen uns bewusst, welch Geschenk es ist, gute Freunde zu haben oder Familie, die einen liebt!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Wünsche" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Bürokratie ist zum kotzen von Wally Schmidt (Gesellschaftskritisches)
DER MAIENBAUM von Christine Wolny (Wünsche)
Liebesgedanken von Franz Bischoff (Liebe)