Sven Eisenberger

Getürkt

Gedichte schreiben gegen Erdogan, ist oh weh nicht nur gefährlich,
wie längst bekannt, sondern mehr noch wider den guten Geschmack,
denn Politik und Lyrik von jeher gehen Hand in Hand nur schwerlich.
Wen kümmert aber bloße Form, wo am Werk solch Intrigantenpack!

Soll man wirklich glauben, dass just ein Militärputsch sei gescheitert?
Weh euch Dilettanten, der Demokrator reibt sauber sich die Hände,
Gottesstaats-SA marschiert, es droht das Strafgericht und am Ende
nennt dort man Demokratie, was offen sich zur Diktatur erweitert.

Nein, das riecht nach Inszenierung oder auch der Gunst der Stunde.
Wenn Halbmondgeneräle doch eines stets bewiesen: Man wusste wohl,
wie man ergriff die Macht, doch dieses Schauspiel ist allenfalls frivol.
Gott hat Erdogan den Weg gewiesen: na, wenn das nicht frohe Kunde!

Aus tausend Mündern, rachetrunken, ein religiöser Mob brüllt “Sieg”,
Atatürk dreht sich im Grabe, ein Militär wünscht sich den Bürgerkrieg.


(Geschrieben am 17.7.2016, nur wenige Stunden nach einem vermeintlichen "Putsch".)

 

Man beachte das Einstelldatum - näher dran am historischen Geschehen (und vielleicht auch der Wahrheit) war ich noch nie!Sven Eisenberger, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sven Eisenberger).
Der Beitrag wurde von Sven Eisenberger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.07.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Endstation Zoo Ein Bahnhof sagt Adé (Lyrische Hommage) von Jakob Wienther



Sein offizieller Name lautet Berlin Zoologischer Garten. Bekannt ist der Bahnhof Zoo, wie im Volksmund genannt, weit über die heimatlichen Grenzen hinaus. Er ist Mythos und Legende zugleich und kann auf eine mehr als 100 jährige, bewegende Geschichte zurückblicken.

In der vorliegenden Hommage vereinen sich Gedanken, Hoffnungen und Wehmut über diesen Bahnhof und den nahe gelegenen Kurfürstendamm.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Politik" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Sven Eisenberger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sprich auf! von Sven Eisenberger (Lebensermunterung)
er fühlt sich als Supermann von Wally Schmidt (Politik)
Political Correctness von Hans-Georg von Rantzau (Tabuthemen)