Ralf Tarin

Wie der Putsch zum Sultan kam


Ein Sultan - tief im Orient,
sucht Ärger mit dem Oxident.
Wenn er nicht krieget, was er will,
schicke er Flüchtlinge mit Ziel
Europa durch sein Heimatland,
(das raube Europa den Verstand)
 
Doch dem Weisesten der Geduldigen,
wollten nicht alle Sultaninen huldigen.
Und diese (Menschen)Trauben sind „wie Viren“,
„man muss sie vernichten - ohne viel Zieren“.
Denn wer ihm nicht die Treue schwört,
den sperrt er weg, weil er ihn stört.
 
Hat mit Tausenden schon angefangen,
doch nicht genug sind drauf gegangen…………
Dann habe „Gott ihm ein Geschenk“ präsentiert
und einige Putschisten sind aufmarschiert;
sogleich wusste der Weise, wer dahinter tut stecken
und jetzt „will sein Volk“, dass die alle verrecken.
 
Sowas wirkt doch wie gutes  Antibiotika,
es vernichtet alles, was „schädlich“ war.
Der Staat soll ja nachher porentief rein
und in seinem Sinne gesäubert sein.
 
Sollte er sich dafür mal verantworten sollen,
wird er sich niemals freiwillig trollen…………
(versteckt sich im Palast der tausend Zimmer,
……......................und man findet ihn nimmer).
(rutari)
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ralf Tarin).
Der Beitrag wurde von Ralf Tarin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.08.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lebens... Spuren von Eleonore Görges



Hier wird gekonnt in poetische Worte gefasst, was das Leben uns schenkt. Sehr einfühlsam kommen Gefühle und Empfindungen, Beobachtungen und Erlebnisse, Gedanken und Meinungen, sowie auch die Fantasie zu Wort.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ralf Tarin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Valentin´s Tag von Ralf Tarin (Humor - Zum Schmunzeln)
Sexismus von Frauen gegenüber Männern von Robert Nyffenegger (Satire)
SCHUTZENGELSSORGEN von Christine Wolny (Nachdenkliches)