Robert Nyffenegger

Lebensmüde, eine Anleitung

Manch einer kann ihn nicht erwarten,
Den Exit aus dem irdisch Garten.
Er sehnt sich nach dem Himmelreiche,
Doch dorthin kommt man nur als Leiche.
 
Man kann`s versuchen mit Tabletten,
Mit Alkohol und Zigaretten,
Doch dauert das meist ziemlich lang,
Viel schneller geht es mit dem Strang.
 
Oft hat sich einer auch erschossen
Und dabei ist viel Blut geflossen.
Doch trifft man etwas nur daneben,
Muss man als Krüppel weiterleben.
 
Da Fliegen selten will gelingen,
Kann man`s probieren auch mit Springen.
Doch lass man Vorsicht dabei walten,
Es gibt oft Netze die aufhalten.
 
Das laufend Auto in Garage
Führt selten mal zu der Blamage.
Man ist als Leiche rosarot
Und trotzdem ziemlich mausetot.
 
Will man die Leute noch verprellen,
Dann leg man sich einfach auf Schwellen.
Man landet so in Einzelstücken,
Kann jeden Passagier entzücken.
 
Doch gibt’s ne bessere Methode,
Die ist denn heute sehr in Mode,
Man geht einfach zum Psychologen,
Der gibt dir dann die nötig Drogen.
 
Das dauert zwar ne ganze Weile,
Das Honorar drängt nicht zur Eile,
Der Psycholog hat reichlich Zeit,
Ein früher Abgang tät ihm leid.
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.08.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • drnyffihotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Robert Nyffenegger

  Robert Nyffenegger als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Von Schindludern und Fliedermäusen: Unglaubliche Geschichten um Großvater, Ole und Irmi von Diethelm Reiner Kaminski



Erzieht Großvater seine Enkel Ole und Irmi, oder erziehen Ole und Irmi ihren Großvater?
Das ist nicht immer leicht zu entscheiden in den 48 munteren Geschichten.

Auf jeden Fall ist Großvater ebenso gut im Lügen und Erfinden von fantastischen Erlebnissen im Fahrstuhl, auf dem Mond, in Afrika oder auf dem heimischen Gemüsemarkt wie Ole und Irmi im Erfinden von Spielen oder Ausreden.
Erfolgreich wehren sie mit vereinten Kinderkräften Großvaters unermüdliche Erziehungsversuche ab.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Für meinen Freund im Spital von Robert Nyffenegger (Satire)
Die gute alte Zeit: Hygiene von Robert Nyffenegger (Satire)
Frühlingslied von Hildegard Kühne (Natur)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen