Heino Suess

Ein weißes Blatt



Ein weißes Blatt Papier reizt mich, darauf zu schreiben.
Dabei tät es wohl besser mir, ich ließ es lieber bleiben.
Was soll ich dieses Blatt mit meinem Kleinkram schänden?
Mein Dichten es wird mir ganz trivial bloß enden.

Was dir so wichtig du in Verse geistvoll kleidest,
ist ganz im Stile, den du strikte sonst vermeidest .
So kommt es, dass du bald ganz ohne Echo schreibst,
und damit unter deinen Möglichkeiten bleibst...

 

Ein weißes Blatt

© Heino Suess 08/16

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heino Suess).
Der Beitrag wurde von Heino Suess auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.08.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Erotische Reise von Selma I. v. D.



"Erotische Reise" sind Gedichte die von Liebe und Lust, Leidenschaft und Sehnsucht erzählen.
Wir können unser Leben angenehmer machen wenn wir uns leidenschaftlich lieben, die Phantasie wirken lassen und nicht verklemmt damit umgehen.

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Reise.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Abstraktes" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heino Suess

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

vom Erkennen von Heino Suess (Einsicht)
Auf der Suche von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)
DIE LANGE NACHT von Renate Tank (Sehnsucht)