Karl-Heinz Fricke

Der Rammelsberg

Ein Ritter war’s vor tausend Jahren,
der hieß mit Hinternamen Ramm.
Er war geritten - nicht gefahren,
sein Ross scharrte auf Bergeskamm.

Das blanke Silber zum Vorschein kam,
die Sage es uns so erzählt.
'ne Probe der Reiter mit sich nahm,
den schnellsten Weg zur Burg gewählt.

Der Berg erhielt so seinen Namen,
er wurde später weltbekannt.
Zum Rammelsberg die Bergleut kamen,
geschäftig wurde manche Hand.

Sehr langsam ging das Werk vonstatten,
die Technik fehlte damals sehr.
Und als sie schließlich Sprengstoff hatten,
da ging es flott- so sagt die Mär.

Zwei große Lager reicher Erze,
die brachten Reichtum in die Stadt.
Dem Berg, dem nahmen sie das Herze,
der endlich seine Ruhe hat.

Auch ich verdiente dort mein Brot
nur aus dem Grund zu überleben.
Die Arbeit half mir aus der Not,
doch war es auch  ein hartes Streben.

Karl-Heinz Fricke  8.9.2016

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.09.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 4 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Kohlenklau von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
Das neue Jahr von Christa Astl (Allgemein)
Wolken, die gleich Sternen wandern von Adalbert Nagele (Natur)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen