Anna Elisabeth Hahne

Erkenntnis

Erkenntnis

Der Körper ist die Hülle der Seele.
Wenn der stirbt, bleibt nur noch diese.
Die Seele füllt das Leben mit Energie.
Göttlichkeit in jeder Seele liegt.

Ist das nicht die Erkenntnis,
die mein Leben ausmacht?
Die Erkenntnis,
die mein Leben reich macht?

Ich hab gesehen die Rose am Bach,
ich hab gegessen die Beere in voller Pracht.
Ich hab gesehn die Sterne am Himmelszelt,
ich hörte die Sonate, die in D-Dur nur zählt.

Ich hab gesehn das Kind, das freudig lacht,
ich hab gehört von der Oma mit dem Wackelzahn.
Ich hab getanzt zum Lied in der letzten Nacht,
ich hab geschlafen und bin dennoch müde aufgewacht.

Ich hab das Tor geöffnet, das verschlossen mir erschien,
ich hab geraucht, obwohl alle sagen man kriegt Krebs.
Ich hab geträumt die ganze Nacht,
ich hab die Augen geöffnet oder war ich doch noch wach?

Ich hab bereist das ganze Land,
ich hab Menschen gesehen braun gebrannt.
Ich hab mich für Vieles interessiert,
ich hab im Stillen gelacht und philosophiert.

Ich hab Babys gehalten bei Tag und bei Nacht,
ich hab Autos repariert und nebenan geparkt.
Ich hab Holz für den Ofen geholt und gesägt,
ich hab mich manchmal richtig gequält.

Doch heute sag ich Dir mein trauriges Lied,
ich war stets für mich da und sah nur mein Vorteil, mein Profit.
Du bist gegangen und da wurde ich erst wach.
Fazit: Ich hab ja nur an mich gedacht.

Heute steh ich hier mit traurigem Gesicht.
Du hattest geredet und ich hörte Dich nicht.
Ich wollte mein Ding und meine Ruh.
Die Verantwortung überließ ich Dir, alles zu tun.

Viele Tränen flossen,
für Dich und für mich.
Bitte vergib mir,
wie will ich leben ohne Dich?

Anna Elisabeth Hahne

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Anna Elisabeth Hahne).
Der Beitrag wurde von Anna Elisabeth Hahne auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.10.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

  Anna Elisabeth Hahne als Lieblingsautorin markieren

Buch von Anna Elisabeth Hahne:

cover

Der Schrei der Nachtigall von Anna Elisabeth Hahne



Das Buch handelt von einer einmaligen Liebe, die nicht gelebt werden kann, in der Kinder den ersten Platz einnehmen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erfahrungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Anna Elisabeth Hahne

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ich bin, die ich bin von Anna Elisabeth Hahne (Das Leben)
Durch eine schwere Schule von Marija Geißler (Erfahrungen)
Tor! Tor! Tor! von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen