Paul Rudolf Uhl

Vatersorgen


                       Nach einem alten Lied:
 
Ich glaub, du hast mich angelogen,
als du mir sagtest heut‘, dass du
bei deiner Freundin übernachtest:
Da kam ein scheuer Blick hinzu…
 
Wirst du dich mit `nem Mann nun treffen,
bei dem die Nacht du heut verbringst?
Es sind wohl  keine Hausaufgaben,
weil du ein bisschen seltsam klingst…
 
Hab mich vor diesem Tag gefürchtet,
an dem ich dich an wen verlier‘…
Hab ich was falsch gemacht, mein Kind?
Oh Gott -  ich habe Angst jetzt schier:
 
Du bist doch noch so unerfahren!
Wahrscheinlich wirst du heute Frau…
Mein  Engel bist du stets gewesen -
das ist vorbei, ich fühl’s  genau…
 
So hoffe ich, er wird dich achten,
dich nie verletzten, dich - mein Kind,
weil wir harmonisch und gemeinsam
schon achtzehn Jahr‘  zusammen sind.
 
Vielleicht  wirst du mich bald verlassen?
Das Leben ist so – weiß ich ja…
Und gehst du dann hinaus ins Leben:
Ich bin noch immer für dich da !


Anmerkung: nicht autobiografisch, mein Kinder sind alle schon lange unter der Haube,
den Mädchen habe ich mit 15 schon die Pille gewährt...

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.10.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Limerik von Paul Rudolf Uhl (Verrücktheiten)
Gedanken zum Mai von Paul Rudolf Uhl (Nachdenkliches)
Wenn schon- denn schon von Lizzy Tewordt (Humor - Zum Schmunzeln)