Karl-Heinz Fricke

Als das Öl versiegte

Es streicht der Käpten seinen Bart
schon wochenlang auf großer Fahrt.
Es schwankt sein Schiff auf hoher See,
noch ist kein Hafen in der Näh'.

Die Fahrt geht durch die dunkle Nacht,
es trägt das Schiff 'ne seltsam Fracht.
Bestimmt für einen reichen Scheich
in seinem kleinen Wüstenreich.

Des Herren Harem war verwaist,
die Damen sind all' abgereist.
Er wollte sie plötzlich nicht mehr
und deshalb mussten neue her.

Aus einer Kneipe, die verrucht,
hat ein Agent sie ausgesucht.
Die  ”Damen” von der Reeperbahn,
sie kamen ohne Koffer an.

Der Diener brachte sie zum Scheich,
jedoch der war nicht mehr so reich.
Ein Drama bahnte sich dann an,
verzweifelt war der Wüstenmann.

Wo Pumpe einst an Pumpe stand
liegt nur noch gelber Wüstensand.
Die Mädchen nun sein Kapital,
es waren sechzehn an der Zahl.

Nahm stets nur eine in sein Zelt,
lieh aus die andern für viel Geld.
An diesem Beispiel ist zu sehn,
auch ohne Öl kann viel geschehn.

Karl-Heinz Fricke  31.10.2016

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.10.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 4 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (14)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Weihnachten in der Stadt von Karl-Heinz Fricke (Thema des Monats)
worüber? von Paul Rudolf Uhl (Nachdenkliches)
> > > F r e u d e n t a g < < < von Ilse Reese (Frühling)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen