Christa Katharina Dallinger

Wünsche an das Christkind

Wünsche hätt’ ich gar so viele,
doch steinig ist der Weg zum Ziele.
Wunsch Nummer eins: Gesundheit.
Ausgefallen ist er sicher nicht.
Aber er fällt schon ins Gewicht.
Ohne ihn wird jeder Weg zu weit.

Ein wenig Glück, das wär’ die Nummer Zwei.
Alles ginge dann etwas leichter.
An den Hindernissen käme ich vorbei,
und die zu querenden Flüsse würden seichter.

Friede für unsere gesamte Welt.
Wunsch Nummer drei klingt gar banal.
Doch wo finde ich ein friedliches Zelt?
Unser Adventkerzerl ist ganz normal,
der Friede weiter entfernt denn je.
Da helfen weder Christkind noch Fee.

Immer steiniger wird der Weg zum Ziele.
Auch wenn Frieden wünschen gar so viele.
Darum zünden wir das Adventkerzerl an,
und hoffen auf Frieden, irgendwann…

 

Bild zum Gedicht Wünsche an das Christkind

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Christa Katharina Dallinger).
Der Beitrag wurde von Christa Katharina Dallinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.11.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

Bild von Christa Katharina Dallinger

  Christa Katharina Dallinger als Lieblingsautorin markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Infinity: Zeitgenössische, zärtliche Lyrik aus Wien - Hietzing von Heinrich Soucha



Mit dem Schreiben und Dichten, ist das so eine Sache.So war ich oft der Meinung, nur lyrisch Schreiben zu können, falls ich mich in einem annähernd, seelischen Gleichgewicht befände, erkannte aber bald die Unrichtigkeit dieser Hypothese.Wichtig allein, war der Mut des Eintauchens.Das Eins werden mit dem kollektiven Fluss des Ganzen. Meine Gedanken, zärtlich zu Papier gebrachten Gefühle,schöpfte ich stets aus diesem Fluss.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Christa Katharina Dallinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Vergissmeinnicht von Christa Katharina Dallinger (Frühling)
NIKOLAUS von Christine Wolny (Weihnachten)
Unhörbare Einsamkeit von Christa Astl (Kommunikation)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen