Hermann Braun

High Noon

Die Stunde der Entscheidung
                                                                                                   
Sie tut es, hört man, jede Wette!
Die Antwort prompt: Mensch red’ kein Quatsch!
 
Sie stehen da und rauchen Kette, vorm Pup im Ort,
ergehen sich in Klatsch und Tratsch!
 
Natürlich tat sie’s, hört man später, das was man annahm,
dass sie’s tut. Enttäuschung pur und groß die Wut!
 
Und so kommt das, was kommen musste,
zwar nicht zu glauben, aber wahr. Alles logo, alles klar!  

Vom Ungefähren ist die Rede, und nicht von dem was wahr ist
und..., man weitergibt von Mund zu Mund!

© hb/20.11.2016
 

 
 


Die neueste Nachricht, hör ich grade, sie tut es wieder, ach, wie schade!
Die Macht berauscht, die Macht verdirbt, was macht sie bloß, wenn sie
dann stirbt? Ob sie da einen Plan schon hat?
Hermann Braun, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hermann Braun).
Der Beitrag wurde von Hermann Braun auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.11.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Zwei himmlische Gefährten von Marion Metz



Lilly Nett ist ein überaus durchschnittlicher Mensch und Lichtjahre davon entfernt, sich selbst bedingungslos zu lieben. Sie fühlt sich zu dick, ihr Mann ist nur die zweite Wahl und grundsätzlich entpuppt sich ihre Supermarktschlange als die längste. Ihr Alltag gleicht der Hölle auf Erden. Lillys Seele schickt ihr beständig Zeichen, doch ihr Ego verhindert vehement, dass Lilly Kontakt zu ihrem inneren Licht findet. Bis ein einschneidendes Erlebnis den Wandel herbeiführt und sie wie Phoenix aus der Asche neu aufersteht: Geliebt, gesehen, vom Leben umarmt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Meinungen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hermann Braun

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schäbig ist es von Hermann Braun (Gedankensplitter)
Meine Gedichte von Horst Rehmann (Meinungen)
Abendsummen von Margit Farwig (Aktuelles)