Karl-Heinz Fricke

Polnische "Romanze"

Ein Bauer nicht mehr jung an Jahren,
der wollte endlich sich vermählen.
Nach Polen ist er hin gefahren,
um dort sich Eine zu erwählen.

Bekannt für Fleiß auf ihrem Land
und mit der Scholle eng verwachsen,
da sagte er sich mit Verstand,
die gibts nicht nur in Lande Sachsen.

An grünen Feldern, gut bebaut,
da fuhr er achtungsvoll vorbei.
Dann sah er sie, die künftig Braut,
am Rübenhacken eins, zwei, drei.

Entschlossen hielt er's Auto an
und sah ihr eine Weile zu.
Er winkte sie zu sich heran,
ihr Anblick raubte ihm die Ruh'.

Entzückend war sie anzuschaun,
die Arbeit schien ihr gut zu tun.
Sie fasste gleich zu ihm Vertraun
und beide waren gleich per Du.

Er bräuchte dringend eine Frau
auf seinem Bauernhof in Hessen.
Die Jungfer merkte gleich genau,
er ist auf sie verpicht, versessen.

So wurden beide dann ein Paar -
die Hochzeit ließ nicht auf sich warten.
Ein großes Fest im Gange war,
dann hieß es Feld, Gemüsegarten.

Er hat's ihr vorher nicht gesagt,
er sei seit langem impotent,
gebrauchen könnt' er nur ‘ne Magd,
enttäuscht hat sie sich abgewend't.

Die Sehnsucht blieb ihr unerfüllt,
es sah der Knecht sie immer an.
Der hat dann ihren Trieb gestillt,
und schwanger wurde sie alsdann.

Der Bauer sah es mit Vergnügen 
und malte sich die Zukunft aus.
Er würde einen Erben kriegen,
jedoch die "Magd" lief aus dem Haus. 

Karl-Heinz Fricke 24.11.2016

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.11.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karlhf28hotmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 2 Leserinnen/Leser folgen Karl-Heinz Fricke

  Karl-Heinz Fricke als Lieblingsautor markieren

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (15)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Balladen" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Ungleichen von Karl-Heinz Fricke (Reime)
Geschwisterliebe von Karl-Heinz Fricke (Balladen)
Verliebt von Karin Lissi Obendorfer (Lebensfreude)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen