Karsten Herrmann

Aus dem Weihnachtsland


Bald kommt er, ho, ho, ho, oh - Mann,
Knecht Ruprecht, der alte Gesell, der Weihnachtsmann,
außerdem ist er als Santa Claus bekannt,
aus dem nördlich tief-verschneiten Lappland.

Weltweit wird es auch Weihnachtsland genannt,
seit Wochen regiert von schelmischer Wichtelhand,
ja, hier oben ist gerade was Wundervolles los,
die Vorbereitungen, für Heilig Abend, laufen famos.

Wie kleine Wirbelwinde wuseln tüchtige Zwerge,
denn die bunten Wunschzettel türmen sich hoch zu Berge,
sie tanzen, um Spielzeug, zwischen leckeren Süßigkeiten
und tun, Heinzelmännchen-gleich, alles singend abarbeiten:

„Was unser alter Rauschebart nicht schafft, dab-da,
das schaffen wir in der Nacht ha, ha“,
ach, sind diese Wichtelsänger dabei drollig anzuschauen,
wie sie die Päckchen liebevoll, in 'ne Menge Säcke, verstauen.

Ein Paar hämmernde und sägende Wichte hört man lachen,
die das Geländer vom Schlittenanhänger höher machen,
ihr werkelndes Geschick kann sich sehen lassen,
bis die Gabensäcke, ohne herunter zu-purzeln, auf ihn passen.

Und ihr weiter Weg wird vorbildlich organisiert,
nur die stärksten Rentiere dafür geduldig dressiert,
einige Wichtel reiten gerade, wie tollkühne Cowboys, auf ihnen,
andere putzen, des Schlittens, lange Kufen-Schienen.

Aber falls unterwegs nicht genug Schnee liegt,
Knecht Ruprecht, auch gern mal, schellend durch Lüfte fliegt,
um pünktlich, zur heiligen Bescherung, da zu sein,
im funkelnden Christbaumlichterschein.

Denn der alte Gesell will allen Kindern Freude bringen,
ihre Lieder und Gedichte hört er schon lieblich klingen,
bald macht er sich auf, aus dem Weihnachtsland
und Wichtel begleiten heimlich mit helfender Hand.





 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karsten Herrmann).
Der Beitrag wurde von Karsten Herrmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.12.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • karstherrmanngooglemail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Karsten Herrmann als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Jahre wie Nebel: Ein grünes Jahrzehnt in dunkler Zeit von Horst Lux



Es wurde sehr viel geschrieben über jene Jahre der unseligen Diktatur eines wahnwitzigen Politikers, der glaubte, den Menschen das Heil zu bringen. Das meiste davon beschreibt diese Zeit aus zweiter Hand! Ich war dabei, ungeschminkt und nicht vorher »gecasted«. Es ist ein Lebensabschnitt eines grünen Jahzehnts aus zeitlicher Entfernung gesehen, ein kritischer Rückblick, naturgemäß nicht immer objektiv. Dabei gab es Begegnungen mit Menschen, die mein Leben beeinflussten, positiv wie auch negativ. All das zusammen ist ein Konglomerat von Gefühlen, die mein frühes Jugendleben ausmachten. Ich will versuchen, diese Erlebnisse in verschiedenen Episoden wiederzugeben.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedichte für Kinder" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karsten Herrmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die goldene Kugel von Karsten Herrmann (Gedichte für Kinder)
kleinkindereinschlaflied von Heino Suess (Gedichte für Kinder)
Z e i t von Gerhild Decker (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen