Thalia Naran

Weihnachten




Dort wo sich Gesichter widerspiegeln,
auf dem blank poliertem Eis.
Wo die Äste tiefer hängen,
bedeckt vom weißen Reif.
Wo das Licht sich bricht,
in Tausenden von Diamanten,
funkelt dort das edle Kleid.
Weihrauchduft in kleinen Kirchen,
Weihnachten ist nicht mehr weit.

Wo der Lärm zum Schweigen wird.
Und die Hektik der Ruhe weicht.
Kinderherzen schlagen schnell,
vor dem freudigen Ereignis.
Menschen halten schweigend still,
denken an das Christuskind.
An den Stern von Bethlehem.
An die Mutter mit ihrem Kind.

Lichter sich im Schnee verfangen.
Leuchten wie ein einziger Stern.
Wie der Stern von Bethlehem.




 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Thalia Naran).
Der Beitrag wurde von Thalia Naran auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.12.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Anna - wie alles begann von Irene Zweifel



Anna ist ein Wunschkind ihrer alleinerziehenden Mutter und trotzdem hin- und hergeschoben zwischen Mutter, Grossmutter und verschiedenen Pflegefamilien. Allein der Wunsch nach einem Kind ist noch lange kein Garant für dessen glückliche Kindheit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Weihnachten" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Thalia Naran

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ein Moment des Zusammenhalts von Thalia Naran (Allgemein)
Advent, Advent, ein Lichtlein brennt von Karl-Heinz Fricke (Weihnachten)
Jugendschwarm von Karl-Heinz Fricke (Das Leben)