Inge Hoppe-Grabinger

Stehen und gehen am Silvestertag (Berlin-Gedicht)



Ein Russe steht am U-Bahn-Schacht
und lässt die Finger gleiten:
Er spielt die Harfe sanft und sacht
auf ihren goldnen Saiten.

Am Rathaus steht halbnackt ein Mann,
die Hose vollgeschissen.
Er wischt sich ab, so gut er kann,
wir schauen weg beflissen.

Die Frau, die an der Wand da steht,
will sich nur kurz mal sonnen,
die Augen geschlossen, den Kopf verdreht,
genießt sie blauen Wonnen.

Wir gehen weiter, schaun nicht zurück,
doch vor uns die längsten Schatten,
die tanzen, umspielen ironisch den Blick,
den wir uns zurück nicht gestatten.

3l. Dezember 2o16

Anm.:  Vor dem alten  Rathaus Wilmersdorf 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.12.2016. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Sinfonie von Brigitta Firmenich



Der Gedichtband Sinfonie drückt Höhen und Tiefen der Gefühle aus. Es geht um das Leben an sich, um Liebe und Leid, Vertrauen und Schmerz, Leben und Tod. Es sind zumeist besinnliche Texte, in denen man sich sicherlich wiederfinden kann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wellenlänge von Inge Hoppe-Grabinger (Das Leben)
Willkommen von Hildegard Kühne (Besinnliches)
Freude von Edelgunde Eidtner (Dankbarkeit)