Adalbert Nagele

Auf da Mauer

Auf da Mauer
(Steirische Mundart)

Dort auf da Mauer, auf da Mauer,
sitzt a besonders Schlauer,
schaut übern Tellerraund weg, hinaus,
wias auf da Wöd schaut aus.

Die Wöd is neit sou, wia si wor,
deis wird ehm do schei langsam klor,
die Leit verormen immer mehr,
und wenig Hoffnung kommt daher.

Doch maunche leb'n in Saus und Braus
und beit'n dei Ormen a nou aus,
wia sull ma deis nur bloß versteh'n,
sou kaun die Wöd neit weiter geh'n.

Regier'n tuat heit auf dera Wöd,
wer'd Mocht hot und is vüle Göd,
und friara isas a sou g'wein,
hört ma di Leit darüba rei'n.

Da Terrorismus nimmt nur zua,
und Zwölfe schlogt scho unser Uhr,
wenn's do neit gibt a schnölles End,
die Zeit davon uns ollen rennt.

Ans is kloa, samma ehrlich,
heit zu leb'n, deis is g'fährlich,
follt uns do neit schnö wos ei,
mei sapperlot, aus wird's sei.

A Granat'n schlogt ei in die Mauer,
der do drob'n sitzt, der wird neit schlauer,
die Mauer bröckelt vor sich hin,
für'd Wöd is deis da Neibeginn.


Adalbert Nagele
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.01.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • bertlnagelegmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 8 Leserinnen/Leser folgen Adalbert Nagele

  Adalbert Nagele als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

In Krollebolles Reich: Märchen von Irene Beddies



Irene Beddies hat in diesem Band ihre Märchen für Jugendliche und Erwachsene zusammengestellt.
Vom Drachen Alka lesen wir, von Feen, Prinzen und Prinzessinnen, von kleinen Wesen, aber auch von Dummlingen und ganz gewöhnlichen Menschen, denen ein wunderlicher Umstand zustößt.
In fernen Ländern begegnen dem Leser Paschas und Maharadschas. Ein Rabe wird sogar zum Rockstar.
Auch der Weihnachtsmann darf in dieser Gesellschaft nicht fehlen.

Mit einer Portion Ironie, aber auch mit Mitgefühl für die Unglücklichen, Verzauberten wird erzählt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (14)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Hexlein und Faunchen von Adalbert Nagele (Romantisches / Romantik)
Am Fenster von Horst Rehmann (Nachdenkliches)
Karneval von Helga Sievert (Humor - Zum Schmunzeln)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen