A L M ...+ ... DU, meine ALM

A L M

weiches, weites, zart wogendes Grün
eingeschlossen von satten dunklen wäldern
befriedet von sanften runden hügeln

kühe liegen verstreut wie Findlinge
wiederkauend in duftendem gras
ihre glocken spielen ein lied
von friede und ewigkeit



DU, MEINE A L M

weich, weit,
offen dein herz
zärtlich deine hingabe
wogend deine liebe
eingeschlossen
in einen wunderbaren körper
mit eleganten kurven
und samtenen hügeln

deine stimme ist wie ein glockenspiel

einmal ruhig und sanft,
dann hell erklingend
fröhlich die liebe weckend
frieden verströmend
(und) einen hauch von ewigkeit

ph 9/o3

das war einmal...aber es bleibt immer ein ausdruck meiner Liebesfähigkeit die "SIE" über alles gelobt hat.
Leider waren unsere Lebens-WERT-vorstellungen zu unterschiedlich und so gelten jetzt mehr andere kommentare...z.b.jene zu: HAUT-NAH und ALLEIN-Reim


Ja, es ist ein wahrer seelenschmaus...
eine herzensmassage...
ein gefühlsjubel..
einen menschen, einen partner ... wie DICH
an der seite zu haben...
so offen... ehrlich...liebevoll....spritzig...kreativ...und LUSTig,
miteinander umgehen,
aufeinander eingehen
sich mitteilen,
sich schenken - und beschenken zu lassen - zu können
N.N. ich bin überglücklich, dass es DICH - für mich - gibt!
Ich danke DIR dafür!
und ich möchte immer dafür sorgen
dass diese Liebesschwingungen
in DEINEM HERZEN nie nachlassen,
dass meine ALM,
mein garten EDEN
immer ausgiebig gepflegt und "bewässert" wird
und auch ich mich so -
immer wieder an DEINEN köstlichen früchten erfreuen
und sie tief und inniglich genießen kann!
dein peter

P.S.:
Beginn und index dieser serie 'LIEBES-metapher':
siehe gedicht "auf WOLKE 7"
K.N.Klaus Hiebaum, Anmerkung zum Gedicht

Diesen Beitrag empfehlen:

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (K.N.Klaus Hiebaum).
Der Beitrag wurde von K.N.Klaus Hiebaum auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.05.2004. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Fabelhaft Tierisch: Gedichte und Zeichnungen von Gerhild Decker



Auch in diesem Buch erkennt man die ausgezeichnete Beobachtungsgabe der Autorin und Tierfreundin. In erfrischend heiterer Sprache lässt sie Tiere zu Wort kommen, stattet sie mit menschlichen Eigenschaften, Gedanken und Empfindungen aus und hält Menschen auf humorvolle, unterhaltsame Weise oftmals einen moralischen Spiegel vor. Dabei erkennt man, dass der Ursprung manch einer Weisheit durchaus bei den Tieren zu finden ist. Die Botschaften dieser Fabelgedichte sind durch Federzeichnungen geschmückt und sprechen Jung und Alt gleichermaßen an.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von K.N.Klaus Hiebaum

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

WzF__DAS_ U N A U S S P R E C H L I C H E _ G_E_H_E_I_M_N_I_S von K.N.Klaus Hiebaum (Glauben)
Der erste Schmetterling von Bernd Herrde (Liebe)
Süchtig... von Paul Rudolf Uhl (Frühling)