Heinz-Walter Hoetter

Es bleibt nur das Heimweh

Früher, als ich noch ein kleiner Junge war, da

wehte mir der Wind durch mein blondes Haar.

 

Ich spielte mit den Freunden Räuber und Gendarm.

Damals waren wir glückliche Kinder, aber bitterarm.

 

Auf den Straßen der Siedlung haben wir rumgetollt.

Die Kindheit hat zum Zufriedensein nur wenig gewollt.

 

Als Junge stand ich oft dort, wo der Schienenstrang lag.

Ich hielt Ausschau nach den Loks, die ich heute noch mag.

 

Und wenn er kam, dieser dampfende Lokomotivenkoloss,

stand ich stets fasziniert da, wenn er an mir vorüberschoss.

 

Dem letzten Wagen, dem starrte ich wohl noch lange nach,

bis der Schienenstrang einsam und leer wieder vor mir lag.

 

Schon damals wollte ich als Junge hinaus ins weite Land.

In meinem kleinen Herzen hat die Sehnsucht gebrannt.

 

Schon lange bin ich hinausgefahren mit dem Lebenszug.

Ich erinnere mich daran, wo einst mein Kinderherz schlug.

 

Ja, der Weg in die Kinderzeit aber, der kennt kein Zurück.

Es bleibt nur das Heimweh an das Kinderland des Glücks.

 

(c)Heinz-Walter Hoetter

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.01.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Bis zum Abschied von Stefanie Mikus



Bis zum Abschied, erzählt die Geschichte einer Neuerfindung. Eine junge Frau löst sich aus der zerbrochenen Beziehung zu dem egozentrischen Maler Iljan Sie stürzt sich in ein emotionales Wagnis, um am Ende vor sich selbst zu bestehen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kinder & Kindheit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Traumland der Kinder von Heinz-Walter Hoetter (Träume)
Mein fremder, kleiner Freund von Ingrid Bezold (Kinder & Kindheit)
Das Waisenkind von Karl-Heinz Fricke (Trauriges)