Hartmut Wagner

Das Rotkehlchen im Apfelbaum

Heute früh am Morgen, es war fast noch Nacht,

hat mich der Tag nicht angelacht.

Das Morgenrot blickte sehr finster drein.

Ich stand auf und holte die Zeitung herein.

lch las: "Frau Jolie ließ sich die Brust abschneiden."

Das Leben ist weiter nichts als ein einziges Leiden


Mein altes Haus ächzte in allen Fugen,

wie die Beine, die mich zur Toilette trugen.

Das Klo verstopft,

der Wasserhahn tropft.

Das Klopapier kratzt und andere Qualen.

Den Zahnarzt kann ich auch nicht bezahlen.


Dann stolpere ich noch äußerst dumm

und reiße den vollen Mixbecher um.

Der Milchshake spritzt in alle Ecken.

Den Teppich muss die Katze sauber lecken.

Heute geht aber wirklich alles daneben

und würde ich mir dreifache Mühe geben.


Da sehe ich durchs Fenster im Apfelbaum

einen Vogel im bunten Federpflaum.

Das Rotkehlchen sitzt munter auf einem Ast,

tiriliert ganz gelassen ohne jegliche Hast.

Sein Lied tönt fröhlich in die Welt,

die mir nun schon wesentlich besser gefällt.

 

Das Rotkehlchen blickt mich so pfiffig an,

dass ich gegenwärtig nur denken kann:

"Dieser Rotkehlchentag, der wird dir gelingen.

Du wirst durch den traurigen Alltag springen,

den grünen Frühling singend preisen

und genüsslich ein knuspriges Brötchen verspeisen."

 


 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hartmut Wagner).
Der Beitrag wurde von Hartmut Wagner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 03.02.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • hartmut-schwerteweb.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Hartmut Wagner als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Is ja abgefahren: Gedichte von abgedreht bis träumerisch von Lizzy Tewordt



Haben Sie sich nicht auch schon mal gefragt, was die Trainer ihren Boxern kurz vor Beginn der Runden in den Mund stecken und wie würden Sie reagieren, wenn Sie sich im Doppelbett umdrehen und neben Ihnen ein völlig fremder Mensch liegt? Diese und andere Fragen werden Ihnen von Lizzy Tewordt in diesem Buch mit einem Augenzwinkern beantwortet, so, wie man die Autorin hier kennt. Aber auch sinnliche Momente, die sich wie ein Film abspulen - von aufregend bis nachdenklich...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Alltag" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hartmut Wagner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Frühling im Biergarten von Hartmut Wagner (Frühling)
Ein Arbeitszimmer wird aufgeräumt von Olaf Lüken (Alltag)
Rosen von Margit Farwig (Haiku, Tanka & Co.)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen