Robert Nyffenegger

Die Freuden des Alters

Wenn der erste Sonnenstrahl
Durchs Fensterlein sich zwängt,
Steht man vor der schweren Wahl,
Ob er zum Aufsteh`n drängt.      
 
Schnell ist der Entschluss gefasst,
Denn es ruft zur Eile,
Nützt doch nichts, wenn man es hasst,
Nässe kommt bei Weile.      
 
Frühstück steht schon auf dem Tisch,
Mutti hat`s gemacht.
Öffnest Maul nun wie ein Fisch,
Dem ein Würmlein lacht.
 
: - )      : - 0     : - )      : - 0     : - ) 
  
Du wirst bemuttert ganzen Tag,
Beschmust und auch verhätschelt,
Und selbst die allerkleinste Plag
Wird sorgsam weg getätschelt.
 
Und Woch für Woche läuft das so,
Du wirst rundum betreut.
Sowas macht glücklich und auch froh,
Das Alter, das macht Freud.
 
Wenn einer nach dem Sprichwort lebt:
"Man liegt, wie man sich bettet."
Dann kriegt er das, was er erstrebt,
Im Alter bist gerettet.
 
 
PS. 100% autobiographisch
 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.02.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Leiden Unschuldiger im Kosovokrieg und anderswo von Heidrun Gemähling



Sie erfahren, warum es immer Kriege gibt und wer sie eines Tages beseitigen wird, wenn die Verheißungen der Bibel zur Wirklichkeit werden. Ein Trost für alle unschuldig Leidenden oder diejenigen, die gerne nach einer Alternative in den Wirren unserer Zeit suchen.
Ich habe vom Frühjahr bis Sommer 1999 und darüber hinaus das Flüchtlingselend während des Kosovokrieges in den MEDIEN verfolgt und es in dokumentarischen Gedichten festgehalten.
Ein kleines Büchlein gegen das Vergessen!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Achtung von Robert Nyffenegger (Gedankensplitter)
Der gute Dichter / Die gute Dichterin (Ohne Fehl & Tadel) von Siegfried Fischer (Satire)
Die Nacht ist lang... von Karin Lissi Obendorfer (Das Leben)