Johanna Mecke

Narrenzeit

Narrenzeit!

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Narrenzeit, die Zeit zum Küssen,

die Zeit zur Ausgelassenheit,

Stimmung weit und breit.

Der Schlachtruf tönt von weitem schon

Jetzt regiert Prinz Karneval.

 

Veranstaltungen weit und breit,

viel Lachen und viel Heiterkeit.

Dazu freuen wir uns auch sehr,

Tanzen, Jubel und noch mehr.

 

Es geht drunter und drüber,

Mariechentanz und hoch das Bein.

Kurze Röckchen, der Anblick für Männer.

Schunkeln und rufen in den Saal,

Zugabe, und noch einmal.

 

Das Männerbalett ist auch große Klasse,

das muss man den Männer wirklich lassen.

Als nicht Profis, Beine und Oberkörper zeigen,

da müssen sogar die Frauen staunen,

hüpfen springen, alles zeigen,

der ganze Saal tut Flacke zeigen.

 

Die Büttenredner dürfen alles sagen,

was ihnen nicht passt, ja, ja es ist ja Fassenacht,

alles ist erlaubt, alles wird auf die Schibb genommen.

 

Hier im Rheingau, hier am Rhein,

ist der Frohsinn mit dabei.

Wie überall am Rhein, die Hochburgen,

Mainz, Köln und Düsseldorf,

am Rosenmontag ihre großen Umzüge starten.

 

Die Menschen sind morgens schon auf den Beinen

Um eine guten Stehplatz zu erreichen,

sollte es kalt ,schneien oder regnen,

dass lässt sich niemand entgehen.

 

Bist du als richtiger Fassenachter geboren,

dann bist du alle 3 Tage verloren.

Dann kannst du singen

am Aschermittwoch ist alles vorbei,

von all deinen Küssen darf ich nichts mehr wissen

es darf nicht sein,

bis zum nächsten Jahr ist alles vorbei.

 

Helau, Helau

 

Ich wünsche Allen eine schöne ausgiebige Karnevalszeit

 

Johanna

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Johanna Mecke).
Der Beitrag wurde von Johanna Mecke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.02.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Da Wulf is holt a oama Teifl von Jannes Krinner



Jannes Krinner hat ein spezielles Rezept für Ohrwurm-Gedichte. Er bedient sich der Brutaltität und Härte alter Märchen und nutzt die trockene Wortgewalt steirischer Mundart für seine sich oft weit vom Original entfernenden Geschichten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Karneval, Fastnacht und Fasching" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Johanna Mecke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Vögel von Johanna Mecke (Allgemein)
Hojzlarv und Fasenocht * von Paul Rudolf Uhl (Karneval, Fastnacht und Fasching)
"Uschi" von Susanne Aukschun (Tiere)