Inge Hoppe-Grabinger

Der Rollmops und sein Ende


Der Hering wird gerollt, er hat es nicht gewollt,
er hat sich nicht gewehrt, es hat uns nicht geschert,
er hat nur kurz geschmollt. Wer hat ihn weggerollt?
Wer hat ihn weggerollt?
Der Mops wird gern verdrückt, gerollt und grün geschmückt,
am Ende durchgepiekt, damit man ihn auch kriegt,
und schließlich ganz verschluckt, auch wenn er noch so zuckt,
auch wenn er noch so zuckt!
Der Mops wird gut geweicht, das fällt mit Durst uns leicht,
wir hüllen ihn in Schaum, das ist für ihn ein Traum,
sein Leben war nur kurz, doch ist's uns ziemlich schnurz,
doch ist's uns ziemlich schnurz.
Ein Mops liegt in der Luft, verwegen ist sein Duft,
fliegt zügig, ach wie süß, ins Rollmopsparadies.
Da bleibt er ewig drin, doch wir wolln  da nicht hin.
Doch wir wolln da nicht hin.


26. Februar 2o17

Wenn der Rollmops in der Luft liegt,  dann muss man einfach, ob man will oder nicht, das Thema aufgreifen. Das ist so wie "Frühling", nur anders.
Vielleicht fällt ja jemandem  dazu eine Melodie ein. Eigentlich ist das puppenleicht ...

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.02.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Vier Graupapageien und ein Happy Oldie von Fritz Rubin



Gestatten, dass ich mich vorstelle. Ich heiße Pedro und bin ein Graupapagei, ja, genau, der mit dem schwarzen Krummschnabel, der weißen Maske, dem grauen Gefieder und den roten Schwanzfedern. Meine drei Freunde Kasimier, genannt »Karl-Karl Kasel«, Grete, genannt »Motte-Maus« oder »Prinzessin«, Peter, genannt »O«, und ich leben seit Dezember 1994 in einem schönen Einfamilienhaus in einem Dorf in der Vorharzregion. Ich habe mir vorgenommen, aus meinem Leben zu berichten, was mir alles so passiert ist, wie mein Tagesablauf ist und war und was mich alles so bewegt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Kneipenpoesie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Entscheidung im Traum von Inge Hoppe-Grabinger (Besinnliches)
Frauen... von Paul Rudolf Uhl (Kneipenpoesie)
IM GARTEN MEINER TRÄUME.... von Christine Wolny (Freundschaft)