Ralf Glüsing

Fern aller Götter Gnade

Hinfort Du Schnee und all die Worte
Wer mag Dein flaues Lied noch hör'n
Die eisig und von trüber Sorte
Nur Narren kannst Du noch betör'n

Wohin ich meinen Hals auch renk
Ob Ost, ob West, was ist es wert?
Hörst nie heraus, was ein Geschenk
In Deiner Hand blitzt mir das Schwert

Wie wüst und leer ist Deine Welt
Fern aller Götter Gnade
Wie doch, allein bist Du der Held?
Ist Deine Welt so fade?

Ich beuge mich, tu' Deinen Streich
Und lass die Köpfe rollen
Denn niemals sind wir beide gleich
Werd Achtung Dir nie zollen

Wird Dir je eine Blume blüh'n?
Ein Vogel Dir je singen?
Nein, denn Dein Streich ist viel zu kühn
Wird Dir den Sieg wohl bringen

Tritt doch zurück und denke nach
Ein Wind nimmt weg die Worte
Nie je ein Mensch daran zerbrach
Bedenke stets die Worte

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ralf Glüsing).
Der Beitrag wurde von Ralf Glüsing auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.03.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Dickdorf von Elvira Grünert



Das Buch enthält sieben teils besinnliche, teils lustige Geschichten, über die Tücken der Technik, über die Arbeit auf einem Fluss-Schiff, übers Gedankenlesen und die deutsche Ordnung.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ralf Glüsing

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Letzte Nacht von Ralf Glüsing (Das Leben)
Die Welt von heute von Karl-Heinz Fricke (Aktuelles)
Damit ich das Leben wieder spür von Helga Sievert (Allgemein)