Paul Rudolf Uhl

Der gute Vorsatz


Ein Mensch, der flott motorisiert,
hat eines wirklich schon kapiert:
Mit AUDI* ist man souverän –
da lässt man sich nicht einfach geh’n:


Übt Rücksicht, Vorsicht, Toleranz
und Anfänger versteht man ganz:
Mit Lächeln, Handbewegung – hier –
ist man am Steuer Kavalier!


Am Gaspedal mit Umsicht nur
bewegt er sich durch die Natur.
Doch kommt’s oft anders, als man denkt…
Kaum hat der Mensch vom Hof gelenkt:


vor ihm ein Trödler! – Dieser Wicht
hat offensichtlich Zeit – er nicht!
Der Mensch, er blinkt ihn höflich an,
ob er nicht schneller fahren kann?


Doch dieser, völlig ungerührt –
sein Auto weiter langsam führt!
Der Mensch fängt Überholen an,
der andre zeigt auch, was er kann !


Dem Mensch kommt nunmehr in den Sinn:
„Ich hab’ zweihundert Pferdchen drin!“
Er überholt jetzt mit Gewalt -
(ihn ärgern Trödler dergestalt)…


Und aller Vorsatz ist dahin,
die Toleranz, all schöner Sinn:
Dem Trödler hat er zorngeneigt

den Stinkefinger dann gezeigt!

  *kann auch Daimler ,BMW oder VW sein!    P.U. 02.05.15

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Paul Rudolf Uhl).
Der Beitrag wurde von Paul Rudolf Uhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 10.03.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Paul Rudolf Uhl:

cover

Ein Schelm von Paul Rudolf Uhl



„Ein Schelm“ umfasst 95 Gedichte auf 105 Seiten, Größe: 19,2 x 14,6 cm, Klebebindung, größtenteils farbig illustriert. Das Büchlein erscheint im Selbstverlag.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Paul Rudolf Uhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

weit weg oder lange? von Paul Rudolf Uhl (Abstraktes)
Osterrasen (Akrostichon) – nicht im grünen Bereich von Uwe Walter (Nachdenkliches)
am anfang von Heino Suess (Besinnliches)