Aylin

Ode für meinen Dackel

Ode für meinen Dackel

 

Trug ich dich durch meine Welt auf Händen,

immer warst du treu an meiner Seite,

und wir schauten auf die Feuerscheite,

die sich halten, auch wenn sie verloren sind,

knistern in des Abends lauem Wind.

 

Und wir schauen in des Himmels Weite,

wenn der Regen still an Mauern rinnt

- grad, als könnten wir das Ende wenden,

trag ich irgendwann dich aus der Welt auf Händen,

bist du mir doch wie ein eignes Kind.

 

Für Janosch, 12 Jahre alt

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Aylin).
Der Beitrag wurde von Aylin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 20.03.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Könnte ich auf Wolken sitzen... von Dieter Gropp



Das Buch enthält Verse von Dieter Gropp zu über sechzig Gemälden der Malerin Bea Sokolean-Cherek

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Aylin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Schnitt-Mengen von Aylin . (Beziehungen)
Regenromanze von Ingrid Drewing (Liebe)
Gelebtes Werden... von Margit Farwig (Besinnliches)