Alois Gerlach

Morgenstund mit Gold im Mund ca. 1932

Mit dem Bruder noch im Bette,
da die Eltern in der Mette,
wollte man den Zahnarzt miemen.
Ignaz öffnet seine Kiemen,
Alwis nimmt vom Hintergrund:
“ Morgenstund hat Gold im Mund“
war da mit Kreuzstich draufgestickt
und mit Zwecken festgespickt-
einen jener gelben Zwecken,
um ihn ins Gebiss zu stecken.
Gold´ne Plombe war gelungen.
Ignaz würgt und schluckt gezwungen.
Heftzweck haftet nicht nach Zweck.
Ignaz schluckt, der Zweck war weg.

Jetzt kam das große Ungewitter:
“Du kommst noch mal hinter Gitter!“
Alwis klammernd Treppenstäbe,
glaubt schon, dass es so was gäbe.
flüchtet sich zur engsten Stelle,
wähnt sich schon in einer Zelle.

Die  Konsultationen raten:
Eltern, Arzt, und Schwestern, Paten,
suchen Heil für Ignaz´ Qual,
sind für Alwis Tribunal.

Graupenbrei mit andren Dingen
soll  den Zweck zu Tage bringen.
Alwis ist erstaunlich lieb
Ignatz musste übers Sieb.
Und am dritten Tage reckt
Vater stolz den gold´nen Zweck
wie ein Nugget in die Luft.
Alwis atmet frei, der Schuft,
dies ist seiner Bravheit Wende:
Zeit des Knastes ist zu Ende…
 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Alois Gerlach).
Der Beitrag wurde von Alois Gerlach auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.03.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • alger.25web.de (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)
  • 1 Leserinnen/Leser folgen Alois Gerlach

  Alois Gerlach als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Zelenka von Kurt Mühle



„Zelenka“ beschreibt innerhalb unterschiedlichster Kriminalfälle den beruflichen Aufstieg einer taffen, ehrgeizigen Kommissarin, aber auch die schmerzlichen Rückschläge in ihrem Privatleben.
Sie jongliert oft am Rande der Legalität, setzt sich durch in der sie umgebenden Männerwelt und setzt Akzente in der Polizeiarbeit, - wobei ihren Vorgesetzten oft die Haare zu Berge stehen ...
Ort der Handlung: Düsseldorf / Duisburg

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Alois Gerlach

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kriegsende 1945 in einem Dorf in Deutschland von Alois Gerlach (Balladen)
So dahin gesagt von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
Frieden von Hildegard Kühne (Besinnliches)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen