Detlef Thiele

Das Glück

Beschreib‘ das Glück und du wirst seh’n,
dass wir’s verschiedentlich versteh’n.
Das Glück beugt sich nicht einer Norm,
geht nicht mit Trends völlig konform,
ist manchmal nur ein Augenblick,
begleitet uns des Weg’s ein Stück.
 
Ad hoc ist es nicht abrufbar,
stellt sich in keiner Formel dar,
Setzt niemals eine Rechnung auf,
preist sich nicht an für den Verkauf.
Lässt sich auf keinen Vorrat ein,
wie vielleicht mancher teu’re Wein.
 
Und doch erscheint’s zur rechten Zeit,
schenkt innere Zufriedenheit,
verleiht dem Herzen etwas Luft,
verzaubert mit `nem süßen Duft.
Wer weiß, vielleicht trifft’s morgen dich,
wünschen kannst du’s sicherlich.
 
© 2017 Detlef Thiele

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Detlef Thiele).
Der Beitrag wurde von Detlef Thiele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.05.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  Detlef Thiele als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Streifzug durch den Lebensgarten von Gerhild Decker



Stimmungsvolle Gedichte und Geschichten mit viel Geist, immer gepaart mit einem Herz-und Augenzwinkern!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Detlef Thiele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Sprache Macken von Detlef Thiele (Humor - Zum Schmunzeln)
Einsamkeit von Edelgunde Eidtner (Das Leben)
Chaos im Paradies von Norbert Wittke (Reisen - Eindrücke aus der Welt)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen