Heinz-Walter Hoetter

Das Gedicht vom World Wide Web.

Seit Stunden sitze ich bereits vorm PC.

Die Augen sind rot und tun mir schon weh.

 

Ich surfe wie besessen im WWW herum.

Der Rücken schmerzt, aber sei es drum.

 

Ich glotze in meinen Bildschirm hinein.

Wohin ich auch suche, ich bleibe allein.

 

Das World Wide Web ist schon sehr weit.

Manch einer sitzt sich den Hintern breit.

 

Mir ergeht es ebenso, bin total geschafft.

Am Ende habe ich den PC ausgemacht.

 

Der Frust hat sich nämlich zu mir gesellt.

Leck' mich Arsch, du WWW-Onlinewelt.

 

 

(c)Heiwahoe

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Heinz-Walter Hoetter).
Der Beitrag wurde von Heinz-Walter Hoetter auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 19.05.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lied der Jahreszeiten von Margret Silvester



Wie die Erde um die Sonne kreist, wie es Tag und wieder Nacht wird, wie der Winter dem Frühling weicht, so liest sich der Sonettenkranz.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Heinz-Walter Hoetter

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die böse Kakerlake von Heinz-Walter Hoetter (Tiere)
Der Stadtpark von Brigitte Haase (Allgemein)
Jahrmarkt mit Sinn-Losen von Horst Fleitmann (Humor - Zum Schmunzeln)