Hans Fritz

See-Oktaven

 

 

Über sanftem Wellenspiel

gleitet leidbeladner Nachen,

strebt ins Uferlose, ohne Ziel.

Nimmer wird erwachen,

der ewigem Traum verfiel.

Glücksmomente brachen.

Geht an der grossen Wende

still ein Weg zu Ende?

 

Stolzes Schwanenweiss

prägt grün Gestade,

Naturwaltens Geheiss.

Im Trauerentenbade

der Wassergeister Kreis

zum letzten Reigen lade,

wer da noch tanzen mag

in todgeweihtem Tag.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans Fritz).
Der Beitrag wurde von Hans Fritz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.06.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Öffnet die Tore weit von Eveline Dächer



Als Fortsetzung zu meinem : MEIN WEIHNACHTEN habe ich die Trilogie vollendet
Gedichte und Geschichten zur Weihnachtszeit

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Fantasie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hans Fritz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mister Sterki von Hans Fritz (Ironisches)
SCHNEEELFEN von Heidi Schmitt-Lermann (Fantasie)
Paris bei Sonnenschein von Rainer Tiemann (Reisen - Eindrücke aus der Welt)