Bernhard Pappe

Der Felsen und das Meer – Eine Meditation

Der Ozean gebiert sie, die Wellen,

die gegen den Felsen anrollen.

Weit draußen, da sind sie schön und frei,

hier sind Schaum und Gischt ihr Schicksal,

wenn am Felsen sie brechen.

Das Wasser brandet zurück, es wird sich neu formieren;

So unbezwingbar erscheint der Fels.

Seine Veränderung geschieht langsam, aber unaufhörlich.

Mag sein, ein Menschenleben reicht nicht aus, um sie sichtbar werden zu lassen.

 

Welle um Welle brandet an und zerfließt.

Ist nicht das Leben wie der Fels und ich bin das Meer?

Branden meine Erwartungen nicht unaufhörlich an und zerfließen?

Bin ich nicht der Fels und das Leben das Meer?

Bin ich nicht umgeben von Wellen, Strömung und Gischt?

Felsen und Meer in einem Augenblick des Seins.

Aufatmen, durchatmen – sich selbst gewahr sein.

Was geschieht einen Atemzug später?

Das ist die Zukunft, nicht das Jetzt!

Ich atme tief ein und (er)lebe!

© BPa / 01-2017

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Bernhard Pappe).
Der Beitrag wurde von Bernhard Pappe auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.06.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Freitag Nacht von Lars D. Unger



Der Taxifahrer "Hannes" und seine Fahrgäste erzählen Schicksale, die sich bizarr und eigenwillig miteinander verknüpfen.
So beginnt mit der "Fünften Sternschnuppe" die Reise in eine Welt aus Kindheitswünschen und vergangenen Zeiten, das sich in "...heute schon tot!" schlagartig in die Richtung "Wahnsinn" und "Skurriles" bewegt.
Erotische und albtraumhafte Momente werden in den verschiedenen Episoden geschickt verbunden und beschreiben einfühlsam und erschreckend die Main-Metropole Frankfurt.
"Freitag Nacht" das Psychogramm einer Großstadt!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Bernhard Pappe

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Narren und Käfige von Bernhard Pappe (Karneval, Fastnacht und Fasching)
Der Knoblauch von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
Miniaturen XXI von Heinz Säring (Humor - Zum Schmunzeln)