Robert Nyffenegger

Die Mücke

Die Mücke ist ein kleines Tier
Kann fliegen und auch Stechen.
Und wenn sie sticht, dann stets mit Gier,
Für sie ist`s kein Verbrechen.
 
Der Mensch hat zwar fünf Liter Blut,
Doch trotzdem ist er schäbig.
Wenn sie ihn sticht, kriegt er `ne Wut,
Ist dann zu allem fähig.
 
Er schlägt aufs freche Mücklein ein,
Im Eifer meist daneben.
So hat die Mücke öfter Schwein,
Freut sich an ihrem Leben.
 
Doch wäre Mücke Elefant,
Dann würd das Menschlein treffen.
Es schlüge zu und das von Hand,
Dann müsst es Segel reffen.
 
Der Mücke gönn ein Tröpflein Blut,
Man soll doch Tiere lieben.
Die gute Tat, die tut stets gut,
Schenkt dir und Mücke Frieden.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.06.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Streifzug durch den Lebensgarten von Gerhild Decker



Stimmungsvolle Gedichte und Geschichten mit viel Geist, immer gepaart mit einem Herz-und Augenzwinkern!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (9)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Weihnachtsfest von Robert Nyffenegger (Satire)
Katze oder Hund von Ilse Reese (Tiere)
Gedanken an Silvester von Norbert Wittke (Besinnliches)