Karsten Herrmann

Sternaugenschein-Liebes-Crazy-Poetry-Slam-Rap

  
Oh, dieser melodische Gitarrenklang unter Sternen,
noch nie hatte er so gefühlvoll gespielt,
nie schöner gesungen, das Sternaugen-Liebeslied,
für sie, seine Sonne, 
unter Mondlicht-flutenden Fernen.

Und er sang für sie,...


...oh Baby, schau hoch, hinauf in die Nacht,
siehst du dort den besonders funkelnd Schönen,
er trägt deine perlend-schimmernden Wahnsinnsaugen, 
mit leicht samt-grünlich, diamantener Pracht,
dieses atemberaubend glimmende Licht, 
jenes Feuer, das meine Liebesbegierde,
 immer wieder neu, nach dir, entfacht.

 Habe ihn unter all den anderen, singend, nach oben gefädelt,
zu deiner paradiesischen Sternen-Perlenkette gemacht,
um unsere fantastischen Traummomente zu krönen,
 unser flüsterndes Seelenverwandt-Sein zu frönen,
diesen Märchenzauber, ähnlich Tausend und einer Nacht.

Er versprüht alles Schöne, was ich an dir so prickelnd mag,
kraftvoll und sanft, zugleich-pulsierend,
heiß glitzernd-lächelnd, wie ein sonniger Sommertag,
 magnetisch brandend, elektrisierend,...

...Meeres-schäumend, mit unendlichem Verlangen,
welches viel zu lange, im Dunkel, verborgen lag,
vergleichbar einer Parallelwelt, zwischen Nacht und Tag,
mit melancholischen Engelschören, die von dir sangen,
   so leuchtend, atemlos-sinnig, wie ich es mag.

Oh Baby, du mein Sternaugenschein,
mein strahlender Engel aller Galaxien,
nie leuchtend-klarer nahmst du mein Leben ein,
will nur noch mit dir durch Liebessphären ziehen,...


...in dem neblige Winde unsere Seligkeit verhüllen,
ich sehe schon 
dein schön-verwegen-langes Haar um mich fliegen,
  zwischen Sternschnuppen, die alle Wünsche erfüllen,
und letzte lichtlose Meteoriten-Hagelstürme besiegen,
 die lauernd, durch Raum und Zeit, fliegen,
bis wir wieder liebend in Sternenstaub-Betten liegen.

Oh Baby, du mein strahlender Sternaugenschein,
  Liebste, aller glühend-schillernder Sternenmeere,
lass mich dein endlos-leidenschaftlicher Träumer sein,
dein Meerjungfrau-Sternentaucher singender Sphäre,
dein Phantast, geflügelter Herzreiter, göttlichster Heere.

Lass mich dein Lieblingseiscreme-Sternenregen sein,
der küssend auf deinen Feuermond-Lippen zerrinnt,
Schmetterlingsflügel schwingend, sanft-streifend, 
du mein Sternaugenschein,
 flattere, tanze weiter, so süß-verrucht, 
bis mein Refrain erklingt.

Bis deine südlich-heißen Galaxien mich belohnen,
 meinen schmachtenden Mund hauchend berühren,
diese vulkanischen Erdbeer-Danger-Zonen,
 die mich Sonnenwind-flimmernd verführen,
 oh, es fühlt sich brillant an,
 dich singend zu spüren,...

...oh Baby, du mein Sternaugenschein,
mein strahlender Engel aller Galaxien,
nie leuchtend-klarer nahmst du mein Leben ein,
will nur noch mit dir durch Liebessphären ziehen,...


...will nur noch der sein,
der mit dir zu unentdeckten Sonnensystemen fliegt,
sich engelsgleich, zärtlich-küssend, an dich schmiegt,
nie genug von deinen, nicht-alternden, Reizen kriegt,
was Sternaugen-wahrscheinlich an deinen sexy Genen liegt,...

...oh Baby, ich könnte nie mehr ohne dich singen,
durch dich sprudeln Liebesfontänen nur so aus mir,
hymnische Freudenklänge, die niemals mehr verklingen,
wie ein himmlisch-Farben-sprühender Geysir,
im galaktischen, du und ich, Gefühls-Gespür.

Im Liebesfeuerwerk, wenn wir es im Mondlicht tun, 
bis alle Sternmeere, über uns, in nie gesehener Magie ruh' n,
 gleich einem sphärisch-wunder-stillem Monsun,...
... in dem wir uns tief versunken, ewig crazy,
  haltlos, verliebt umschlungen, immer wieder gutes tun.


Oh Baby, du mein Sternaugenschein,
mein strahlender Engel aller Galaxien,
nie leuchtend-klarer nahmst du mein Leben ein,
will nur noch mit dir durch Liebessphären ziehen,...

...im fantasievollem Sing and Songwriter-Schein,
unter leuchtend fallenden Sternen,
komm flieg mit mir mein Sternaugenschein,
singend, durch Mondlicht-flutende Fernen.














 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karsten Herrmann).
Der Beitrag wurde von Karsten Herrmann auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.06.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das Leben geht weiter... sagen sie ... von Monika Peter



Es handelt um Fragen, Antworten, Gefühle... ausgesprochen von einer Frau, die unfassbares Leid erfahren und erlebt hat. Monika Peter hat vier ihrer fünf Söhne verloren und schildert mit einfachen, klaren Worten ihre Gefühls- und Gedankenwelt - ihr Leben danach.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lieder und Songtexte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karsten Herrmann

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Barbarossa von Karsten Herrmann (Mythologie)
Nimm mich mit von Karsten Herrmann (Lieder und Songtexte)
Wehmut von Edelgunde Eidtner (Haiku, Tanka & Co.)