Karl-Heinz Fricke

In eigener Sache (Kein Gedicht)

Liebe Mitautoren und Leser,

im höheren Alter geschehen Dinge, meist natürlicher Art, die  plötzlich auftreten und auf solche Geschehnissen man sich einstellen muss. In diesem Falle handelt es um eine niederschmetternde Diagnose, die unser beiden Leben betrifft und für diese Krankheit gibt es keine Heilungschancen. Nachdem meine Frau am 1.11.2011 ihr linkes Auge bei einer verpfuschten Star Operation verlor, wurde jetzt im bisher gesunden Auge Makular Degeneration festgestellt. Eine Alterserscheinung, die in kurzer Zeit zur Erblindung führt. Anfangssymptome  bestehen bereits darin, dass sie nur mit Hilfe einer starken Lupe mühselig lesen kann. Vor zwei Wochen bekam sie eine Spritze direkt in das Auge, die in vierwöchentlichen Abständen noch zwei oder dreimal wiederholt werden, um die Blindheit vielleicht zu verlangsamen.Dieses erfordert meinen vollen Einsatz ihr beizustehen verbunden mit vielen häuslichen Aufgaben, die sehr viel Zeit  erfordern. Mein liebstes Hobby, Gedichte und Geschichten im Forum zu schreiben, ist natürlich sehr davon betroffen. Es fehlt mir bereits einfach die  Zeit Beiträge zu verfassen und zu kommentieren und Antworten zu schreiben. Seit meinem Beitritt im Juni 2005 habe ich 2739 Gedichte und Geschichten beigetragen. Es ist mit großer Betrübnis nicht mehr ständig dabei zu sein. Ich werde allerdings versuchen hin und wieder ein Gedicht einzusetzen, um nicht ganz in Vergessenheit zu geraten. 
Herzlich grüßt euch alle Karl-Heinz

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karl-Heinz Fricke).
Der Beitrag wurde von Karl-Heinz Fricke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.06.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Karl-Heinz Fricke:

cover

Isidor was machst du da? von Karl-Heinz Fricke



Eine poetische Reise durch den Humor.
Ein Mutterwitz, der beabsichtigt nicht nur ein Lächeln auf das Gesicht des Lesers zu zaubern, sondern der die Bauch- und Gesichtsmuskeln nicht verkümmern lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (20)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karl-Heinz Fricke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Dreimal eingewickelt von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Morgenerkenntnis --- von Franz Bischoff (Aktuelles)
Vererben? von Paul Rudolf Uhl (Kritisches)