Robert Nyffenegger

Das Lama

Das Lama in den Anden,
Das kennt den Dalai nicht.
Der ist dort nicht vorhanden,
Ist auf ihn nicht erpicht.
 
Das Lama in Europa
Ist auch nicht sehr bekannt,
Doch trägt man gern Alpaka,
Das ist damit verwandt.
 
Das Lama hat vier Beine,
Bei uns hat es nur zwei,
Und die hat`s bloss zum Scheine,
Denn es hat ständig frei
 
Das Lama, das kann spucken,
Gezielt, das heisst genau.
Darum musst du dich bucken,
Sonst macht es dich zur Sau.
 
Das Lama triffst du heute
in jedem Büro an.
Dort findest du die Leute,
Die sind an gar nichts dran.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Robert Nyffenegger).
Der Beitrag wurde von Robert Nyffenegger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.06.2017. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Menschen ohne Skrupel von Ursula Aswerus



Im Altenheim „Sonnenschein “gehen merkwürdige Dinge vor sich. Plötzlich erkranken Bewohner an seltsamen Symptomen Schmuck und Geld verschwindet aus den Schränken und Spinden. Die Angst greift um sich unter den Senioren, die um ihr Hab und Gut und um ihr Leben fürchten müssen ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Robert Nyffenegger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Jahreswechsel von Robert Nyffenegger (Satire)
Schützt unsere Vogelwelt von Karl-Heinz Fricke (Tiere)
Muße im Straßencafé von Rainer Tiemann (Lebensfreude)